Torfestival beim Test in Laufach

Am Sonntag bestritt der SVB sein erstes Vorbereitungsspiel für die neue Runde in der Kreisklasse.

Gegner war der Aschaffenburger Verein FC Laufach, der vergangene Saison eine gute Rolle in der A-Klasse spielte.

Wie schon der TSV Krausenbach schnürte auch der FC Laufach den SVB die ersten 15 Minuten hinten ein, während sie danach mehr oder weniger schlapp machten.

Diesmal gingen die Hausherren sogar in Führung - Flanke, Direktabnahme, Tor.

Doch Adi Ziem konnte nur zehn Minuten später ausgleichen und den Laufachern damit erstmal den Wind aus den Segeln nehmen. Zuvor hatte man bereits ein paar Chancen vergeben. Drei Minuten später sorgte Luca Ningler dafür, dass das Spiel noch vor der Pause zu Gunsten der Rot-Weißen gedreht wurde.

Und kurz vor der Pause konnte Dominik Weisner gar noch auf 3:1 erhöhen. Mit Wiederanpfiff und zwei neuen Kräften verschätzte sich der eingewechselte Keeper der Hausherren, so dass Christian Voss nicht mal eine Minute nach seiner Einwechslung zum 4:1 abstauben konnte.

Abermals nur zwei Minuten später stand es schon 5:1, da nach einem Freistoß Adi Ziem im Strafraum gefällt wurde und Alex Roos den fälligen Elfmeter verwandelte. Und das Torfestival ging weiter - nur 120 Sekunden später schlug ein unhaltbarer Schuss aus ca. 25 Metern von Alexander Grod zum 2:5 im SVB-Tor ein.

Doch der SVB ließ sich davon nicht beirren und spielte weiter konsequent nach vorne - nach zwei weiteren Treffern binnen drei Minuten von Alex Roos stand es in der 72. Minute sage und schreibe 2:7.

Dies war den Akteuren auf dem Feld aber scheinbar noch immer nicht genug - zuerst sah man auch mal wieder einen vernünftigen Angriff des FC, der prompt zum 3:7 verwertet wurde, ehe im Gegenzug ein Eigentor für das 3:8 sorgte.

Alex Roos markierte in der 81. Minute mit seinem vierten Tor den letzten Treffer des SVB an diesem Tage, ehe ein weiteres Highlight folgte. Jonas Herbert sah aus rund 45 Metern, dass Martin Günzelmann zu weit vor seinem Kasten stand und beförderte das Spielgerät kurzerhand über ihn hinweg zum 4:9-Endstand

So steht am Ende ein wahres Spektakel und Flo Dreher dürfte einige Erkenntnisse gewonnen haben. Zumindest scheint die Offensive auch weiterhin in Torlaune zu sein :)

Aufstellung: Günzelmann Martin - Schwarz Benjamin (Weidner Jonas), Beeger Jürgen,  Weisner Daniel (Beeger Dominik), Thurn Moritz - Hock Sebastian (Voss Christian), Kaufmann David (Grün Georg) - Ningler Luca, Roos Alex, Weisner Dominik - Ziem Adrian

Zur Bildergalerie

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook