Spieltag 15 | FV Bergrothenfels/Hafenlohr II - SVB II

Bericht

Michael Väth nicht zu stoppen
FV Bergrothenfels/Hafenlohr II - SV Bischbrunn II 2:6 (0:2)


bericht Bericht

Beim Samstagsspiel der „Zweiten“ in Bergrothenfels musste sich Coach Beeger mal wieder mit mittelschweren Personalproblemen herumschlagen. Durch den Ausfall aller möglichen Torhüter sprang dankenswerterweise Johannes Roos von der DJK zwischen den Pfosten ein und man einigte sich im Vorfeld auf ein Neun-gegen-Neun.

Vom Anstoß weg waren die Rot-Weißen das bessere Team und kamen immer wieder gefährlich vor die gegnerische Kiste. Nachdem die ersten drei Chancen noch leichtfertig vergeben wurden, eröffnete Moritz Thurn in der 18. Minute den Torreigen. Zusammen mit André Furchner erkämpfte er sich selbst den Ball an der Mittellinie, ging dann steil und wurde von Michael Väth schön geschickt. Zwar kam Keeper Jercke noch an seinen Abschluss, aber das Leder trudelte trotzdem ins Tor.

Weiter ging es fünf Minuten später, als Michael Väth Verteidiger Matthias Kuhn das Spielgerät klaute, dadurch frei Richtung Jercke unterwegs war und diesem keine Chance ließ.

In der 26. Minute meldete sich auch die Heimelf ein erstes Mal zu Wort, als André Reinfurt aus knapp 30m einfach mal abzog. Der Schuss knallte gleich mal gegen die Latte. Drei Minuten später der nächste SVB-Angriff, Michael Väth hatte die Pille bereits am herauslaufenden Keeper vorbeigelegt, kam dann jedoch nicht mehr zum Abschluss, da Philipp Gress noch von der Seite kam und löschte.

In den letzten zehn Minuten vor der Pause hatte sich schon etwas der Schlendrian bei den Bischbrunnern eingeschlichen, was sich auch kurz nach Wiederanpfiff mit einem schnellen Gegentor bestätigte. Der FV legte von der rechten Seite in die Box und der erste Schuss konnte noch geblockt werden, gegen den Nachschuss von Jonas Bayer war Johannes Roos allerdings machtlos. Und es kam fast noch schlimmer: Kurz darauf gab es Freistoß nahe der linken Eckfahne und Timo Roth setzte den Kopfball nur knapp vorbei.

Der SVB erholte sich allerdings schnell von diesem Schock und erhöhte prompt auf 1:3 – Davor Miskovic spielte steil auf Michael Väth, welcher keine Mühe hatte, das Leder an Jercke vorbeizulegen.

Doch auch der FV war nochmal erfolgreich: In der 57. Minute war André Reinfurt über rechts durch und schoss fast schon parallel zur Grundlinie, aber der Ball kullerte irgendwie ins Netz.

Nachdem Topscorer Michael Väth zunächst noch eine 100%ige nach einem katastrophalen Fehlpass der Heimelf liegenließ, machte er es in der 63. Minute besser und traf mit dem 2:4 zur Vorentscheidung. Roland Liebler spielte schön zu Davor Miskovic auf rechts, dessen punktgenaue Hereingabe bei Väth landete.

Sechs Minuten später der nächste Hochkaräter, als etwas Chaos im FV-16er ausgebrochen war. Schließlich kam Michael Väth an das Spielgerät, zog noch nach innen und visierte dann aber den Pfosten an.

Nachdem André Reinfurt in der 73. Minute für sein permanentes Meckern folgerichtig mit einer Zeitstrafe belegt wurde, nutzte der SVB die Unterzahl der Heimelf clever aus und erhöhte auf 2:5, diesmal betätigte sich Michael Väth als Vorbereiter und legte von rechts für den eingewechselten Alex Schwab auf, der nur noch den Fuß hinhielt.

Und Väth erzielte gar noch seinen vierten Treffer, in der 89. Minute spielte Jens Väth einen schönen Ball über die Abwehr, Väth gewann das Duell gegen den letzten Verteidiger und stellte den 2:6-Endstand her.

Am Ende steht ein souveräner Sieg, der nur zwischenzeitlich für 15 Minuten unnötig in Gefahr gebracht wurde. Topscorer Michael Väth ist aktuell einfach nicht zu stoppen, so hat er nicht nur viermal getroffen, sondern auch die anderen beiden Kisten aufgelegt. Weiter so! Kommenden Sonntag gilt es gegen Zellingen-Retzbach II Revanche für die Klatsche im Hinspiel zu nehmen.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp15 II


pfeifeSchiedsrichter

Rahman Mehana (SV Schaippach)


torTore

0:1 (17.) - Moritz Thurn
0:2 (22.) - Michael Väth

1:2 (47.) - Jonas Bayer
1:3 (52.) - Michael Väth
2:3 (57.) - André Reinfurt
2:4 (65.) - Michael Väth
2:5 (80.) - Alex Schwab
2:6 (89.) - Michael Väth


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Väth M.

(obwohl es 7 hätten sein müssen)


cardsBesondere Vorkommnisse

Zeitstrafe für André Reinfurt (73./FVBH) wg. Meckerns

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • fvbhii-svbii_1_20221030_1294185724
  • fvbhii-svbii_2_20221030_1642214884
  • fvbhii-svbii_3_20221030_1393579057
  • fvbhii-svbii_4_20221030_1939751895
  • fvbhii-svbii_5_20221030_1440261107

  • fvbhii-svbii_6_20221030_2029428045
  • fvbhii-svbii_7_20221030_1465821122
  • fvbhii-svbii_8_20221030_1994635820
  • fvbhii-svbii_9_20221030_1272451821
  • fvbhii-svbii_10_20221030_1654070489

  • fvbhii-svbii_11_20221030_1744125197
  • fvbhii-svbii_12_20221030_1664986950
  • fvbhii-svbii_13_20221030_1976047532
  • fvbhii-svbii_14_20221030_1825419498
  • fvbhii-svbii_15_20221030_1541598849

  • fvbhii-svbii_16_20221030_1024442750
  • fvbhii-svbii_17_20221030_1335800242
  • fvbhii-svbii_18_20221030_1590201482
  • fvbhii-svbii_19_20221030_1269113540
  • fvbhii-svbii_20_20221030_1638837435

  • fvbhii-svbii_21_20221030_1991333490
  • fvbhii-svbii_22_20221030_2068055546

Drucken

Wir werden unterstützt von...

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  0160 95222333
  E-Mail
  Facebook
  Instagram