Spieltag 14 | SVB II - SG Hettstadt/Greußenheim II

Bericht

Überraschung war möglich
SV Bischbrunn II - SG Hettstadt/Greußenheim II 1:3 (1:2)


bericht Bericht

Auf dem Ausweichplatz empfing unsere „Zweite“ die Reserve von Hettstadt/Greußenheim. Diese marschiert aktuell in der Liga vorweg und hatte ihren bisher einzigen Punktverlust ausgerechnet gegen uns. Mit einer neuen Taktik und über viel Kampf schafften es die in grau spielenden Bischbrunner, die Gäste weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten.

In der 21. Minute konnte man sogar durch einen schönen Schuss aus 25m von Roland Liebler in Führung gehen, leider hatte diese Führung aber nicht lange Bestand. Denn der SVB brachte sich ab da unerklärlicherweise durch schlampige Pässe und viel Kurz-Spielerei ständig selbst in Bedrängnis. Acht Minuten nach dem 1:0 verhakte sich David Kaufmann an der linken Seitenlinie mit seinem Gegenspieler und wurde eigentlich gefoult, so dass er liegenblieb und ein SG-Akteur querlegen konnte. Topscorer Jan Hubert netzte eiskalt zum Ausgleich ein.

Kurz vor der Pause hatte der SVB die Möglichkeit, selbst wieder in Führung zu gehen, als Davor Miskovic gut flankte und Michael Väth’s Direktabnahme knapp drüber ging, stattdessen fing man sich im Gegenzug das 1:2 – einen Freistoß von Rechtsaußen konnte Antonio Nikolaus nur klatschen lassen, ein SGler legte quer und Hubert stand da und knallte die Pille in den Knick.

Nach der Pause lieferte der SVB auch aufgrund frischer Kräfte auch wieder eine kämpferisch gute Leistung ab. Aufgrund dessen hätte man auch einen Punkt verdient gehabt, leider gab es nur eine einzige Torchance für die SVBler, als Alex Schwab nach einem Freistoß von David Kaufmann knapp per Kopf verpasste.

Die Gäste waren zwar spielbestimmend und trieben das Leder immer wieder Richtung Antonio Nikolaus, am Strafraum fiel ihnen aber meist nichts ein.

Nachdem der SVB dann nochmal alles nach vorne warf um den Ausgleich möglicherweise noch zu erzielen, lief man noch in einen Konter, den Moritz Thurn nur per Foul stoppen konnte. Hubert traf souverän zum 1:3 und damit zu seinem dritten Treffer in diesem Spiel, was auch gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Am Ende steht also eine Niederlage gegen einen spielstarken Gegner, die mit etwas mehr Spielglück vermeidbar gewesen wäre. Mit der gleichen kämpferischen Leistung sollte aber nächsten Samstag in Bergrothenfels ‘was drin sein.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp14 II


pfeifeSchiedsrichter

Muhamet Balaj (SpVgg Adelsberg)


torTore

1:0 (21.) - Roland Liebler
1:2 (28.) - Jan Hubert
1:2 (43.) - Jan Hubert
1:3 (85.) - Jan Hubert (Foulelfmeter)


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Veidner, Thurn, Lutz


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svbii-sghgii_1_20221024_1539447559
  • svbii-sghgii_2_20221024_1303244697
  • svbii-sghgii_3_20221024_1116008739
  • svbii-sghgii_4_20221024_1175340032
  • svbii-sghgii_5_20221024_1438375935

  • svbii-sghgii_6_20221024_2054666641
  • svbii-sghgii_7_20221024_1486130101
  • svbii-sghgii_8_20221024_1179098673
  • svbii-sghgii_9_20221024_1747687511
  • svbii-sghgii_10_20221024_1847909998

  • svbii-sghgii_11_20221024_1754783275
  • svbii-sghgii_12_20221024_1029684634

Drucken

Wir werden unterstützt von...

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  0160 95222333
  E-Mail
  Facebook
  Instagram