Spieltag 9 | SVB II - SV Veitshöchheim II

Bericht

Einbruch nach dem 0:1

SV Bischbrunn II - SV Veitshöchheim II 0:3 (0:0)


bericht Bericht

Nach der Klatsche in Erlabrunn wollte die Zweitvertretung etwas wieder gut machen und präsentierte sich von Anfang an ganz anders. So spielten die SVBler eine gute erste Halbzeit und konnten mit einem 0:0 in die Kabine gehen. Zwar waren die Gäste aus Veitshöchheim das spielerisch bessere Team, aber der SVB hielt geschlossen dagegen.

Nach drei Minuten setzte der SVV ein erstes Ausrufezeichen, als der Rechtsaußen Kidus Habte schön freigespielt wurde, anschließend alleine auf das Tor zulief, aber knapp links vorbei schob.

Während die erste Torannäherung vom SVB – ein schöner Pass von Sebastian Roth auf Sebastian Rodriguez in der 16. Minute – mit einem Abseitspfiff unterbunden wurde, hatten die Gäste in der 28. Minute ihre nächste Möglichkeit.

Nach einer mustergültigen Hereingabe von Habte hätte Preisinger im Sturm frei abschließen können, doch er nahm der SVB-Abwehr die Arbeit ab und klärte für sie.

Sechs Minuten später erneut Aufregung im SVB-16er: Erneut war Kidus Habte zum Schuss gekommen, doch diesmal rettete der stark aufgelegte Marko Werner, der den Ball noch Richtung Pfosten lenkte, wo Alex Väth klären konnte.

Und eine Minute vor der Halbzeit war Marko erneut zur Stelle, als Leon Bertignoll nach sauber Flanke relativ frei zum Kopfball kam.

Nach Wiederanpfiff brachten die Gäste drei frische Spieler, vor allem der pfeilschnelle Linksaußen Ludovic Renard sorgte sofort für Gefahr und scheiterte in der 47. Minute prompt am rechten Innenpfosten.

In der 53. Minute hätte sich das aber fast gerächt und der SVB wäre in Führung gegangen, doch der schöne Schuss von Sebastian Roth, der noch abgefälscht wurde, konnte von Julian Brummer im Tor gerade noch zur Ecke gelenkt werden.

Fünf Minuten später war es dann aber geschehen, nach dem ersten individuellen Fehler gingen die Gäste hochverdient in Führung: Julian Hirsch trat über den Ball, Philipp Schläfke war durch und überlupfte Marko Werner, der zwar noch am Ball war, kurzerhand zum 0:1.

Nun war der Bann gebrochen und innerhalb der nächsten 10 Minuten setzte es noch zwei weitere Gegentreffer.

In der 65. Minute wechselte sich kurzerhand Spielertrainer Christian Oppel ein, um den entscheidenden Pass zum 0:2 auf Philipp Schläfke zu geben, der Werner im Tor erneut überlupfte. Anschließend wechselte sich Oppel wieder aus.

Und drei Minuten später machten die Gäste endgültig den Deckel ‘drauf, als Ludovic Renard über Links seine Schnelligkeit ausspielte und Marko diesmal keine Chance ließ.

In der 73. Minute hätte Schläfke beinahe noch seinen dritten Treffer erzielt, aber erneut parierte Werner stark und verhinderte eine noch höhere Niederlage.

So steht am Ende erneut eine verdiente Niederlage, aber vor allem die erste Halbzeit war stark und lässt auf mehr hoffen. Die Gäste waren spielerisch auch einfach zu stark für den SVB.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp9 II


pfeifeSchiedsrichter

Hans Müller (SV Bischbrunn)


torTore

0:1 (58.) - Philipp Schläfke
0:2 (66.) - Philipp Schläfke
0:3 (68.) - Ludovic Renard


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Marko Werner


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svbii-svvii_1_20210919_1077757994
  • svbii-svvii_2_20210919_1506169029
  • svbii-svvii_3_20210919_1435246181
  • svbii-svvii_4_20210919_1994099857
  • svbii-svvii_5_20210919_1337499790

  • svbii-svvii_6_20210919_1529316980
  • svbii-svvii_7_20210919_1885872944
  • svbii-svvii_8_20210919_1031844559

Drucken

Wir werden unterstützt von...

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  0151 12793019
  E-Mail
  Facebook
  Instagram