Spieltag 2 | SVB II - TSV Sackenbach

Bericht

"Zweite" schlägt sich wacker gegen Meisterkandidat

SV Bischbrunn II - TSV Sackenbach 0:1 (0:1)


bericht Bericht

Im ersten Spiel der „Zweiten“ der neuen Saison erwartete den SVB gleich mal Meisterschaftskandidat Sackenbach. Erfreulicherweise hatte Dominik Beeger 16 Mann zur Verfügung und damit eine gute Aufstellung parat.
Da die Schiedsrichtergruppe Main-Spessart aktuell unter akutem SR-Mangel leidet, werden die B-Klassen-Spiele aktuell nicht mit amtlichen SR besetzt und so musste der SVB den Schiri stellen - Hans Müller übernahm die Leitung des Spiels.
Nach einem ersten Warnschuss in der fünften Spielminute durch Gästestürmer Chandaret Touch in Form eines Kopfballes nach einer Flanke - der jedoch zu zentral geriet und so sichere Beute für Martin Günzelmann im Tor wurde - versuchte es Pasquale Sacra in der 17. Minute mit einem gefühlvollen Freistoß, doch Martin konnte im Nachfassen halten.
Eine Minute später musste der SVB dann leider verletzungsbedingt zweimal früh auswechseln, Daniel Weisner und Sebastian Rodriguez konnten nicht weitermachen und Dominik Beeger musste gezwungenermaßen umstellen.
Dies sorgte für etwas Durcheinander in der Hintermannschaft und nachdem die Gäste in der 27. Minute noch knapp vorbeischossen, war es zwei Minuten später geschehen. Ein Stürmer war durchgebrochen und lief nahezu alleine auf Martin im Tor zu, dieser kam energisch herausgestürmt und Hans Müller blieb keine andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen. Pasquale Sacra verwandelte sicher und es stand 0:1.
Nun schwante den Bischbrunnern nichts Gutes, aber die „Zweite“ schlug sich anschließend wacker und konnte den TSV durch eine geschlossene Mannschaftsleistung weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten.
Zwar hatten die Gäste noch mehrere gute Gelegenheiten, aber meist war Martin gut zur Stelle oder den Schützen versagten die Nerven und sie schlossen viel zu schwach oder zu zentral ab.
Ab der 70. Minute hätte der SVB sogar für eine kleine Sensation sorgen können, aber Michael Väth und der rückgewechselte Sebastian Rodriguez schossen jeweils zu hoch oder 1m daneben.
Der letzte „Höhepunkt“ war in der 78. Minute, als Stürmer Touch nach einer Flanke von links den Ball mit beiden Händen ins Tor bugsierte.
Am Ende steht zwar eine knappe Niederlage, aber der SVB hat sich gut verkauft und auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Mit etwas mehr Glück nimmt man evtl. sogar einen Punkt mit, wenngleich die Gäste natürlich die bessere Mannschaft waren.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp2 II


pfeifeSchiedsrichter

Hans Müller (SV Bischbrunn)


torTore

0:1 (29.) - Pasquale Sacra (Foulelfmeter)


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Martin Günzelmann


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svb-tsvs_1_20210802_1391675414
  • svb-tsvs_2_20210802_1460315796
  • svb-tsvs_3_20210802_1250079084
  • svb-tsvs_4_20210802_1755010735
  • svb-tsvs_5_20210802_1381167137

  • svb-tsvs_6_20210802_1204341160
  • svb-tsvs_7_20210802_1636055287
  • svb-tsvs_8_20210802_1459736259
  • svb-tsvs_9_20210802_1768471953
  • svb-tsvs_10_20210802_1614285551

  • svb-tsvs_11_20210802_1567169288

Drucken

Wir werden unterstützt von...

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  0151 12793019
  E-Mail
  Facebook
  Instagram