Spieltag 9 | SVB - FV Thüngersheim

Bericht

SVB erneut nicht clever genug
SV Bischbrunn - FV Thüngersheim 1:3 (1:1)


bericht Bericht

Gegen Thüngersheim hatte der SVB mit Coach Dreher und Kapitän Voss den Ausfall zweier wichtiger Spieler zu beklagen.
Trotzdem gehörte die Anfangsphase klar den Bischbrunnern, bereits nach zwei Minuten wurde Julian Liebler schön freigespielt, war alleine vor Marcel Weid, doch der parierte glänzend gegen dessen Schuss. Und auch der Nachschuss konnte von Lukas Wolf noch von der Linie geklärt werden. Schade, das muss das 1:0 sein.
In der 8. Minute die erste Halbchance der Gäste, als ein hoher Ball etwas unglücklich durch die Abwehr rutschte, aber Louis Steinmetz wohl selbst etwas zu überrascht davon war, so dass er Julian Behl im Tor anschoss.
Fünf Minuten später spielte Lars Liebler über Links eine geile Flanke, die punktgenau zu Julian Liebler im Strafraum kam, doch der brachte nicht genügend Druck hinter den Schuss, so dass Weid locker halten konnte.
Nach 20 Minuten rächte sich dies prompt wieder und Thüngersheim brachte in Person von Louis Steinmetz eine mustergültige Ecke in die Box, Stefan Pfeuffer nickte ein und es stand 0:1.
Der SVB gab sich aber nicht auf und kam vier Minuten später zu einer weiteren Chance, diesmal wurde Adi Ziem etwas zu weit abgedrängt, so dass er aus etwas spitzem Winkel an Marcel Weid scheiterte.
Erneut vier Minuten später war es aber soweit: Nach einem hohen Ball von David Kaufmann nahm Lars Liebler den Ball schön mit und vollstreckte vor Weid wie ein eiskalter Torjäger.
Nachdem sich beide Mannschaften anschließend im Mittelfeld ein umkämpftes Spiel lieferten, gab es noch eine letzte SVB-Chance kurz vor der Halbzeit: Adi setzte sich schön über links durch und brachte einen mustergültigen Querpass in die Mitte, doch der einschussbereite Julian Liebler wurde im letzten Moment noch geblockt.
Leider sahen die 110 Zuschauer in der zweiten Halbzeit einen ganz schwachen SVB, der lange keine einzige Tormöglichkeit mehr hatte. Die Gäste waren zwar auch nicht übermächtig, nutzten aber ihre wenigen Chancen eiskalt, so dass man festhalten musste, dass der SVB erneut nicht clever genug agierte.
Nach einer Stunde ließ sich David Kaufmann bereits zum zweiten Mal binnen weniger Minuten den Ball im Aufbauspiel abnehmen, Max Hartmann war dadurch durchgebrochen und legte über rechts von der Grundlinie sauber nach Links, wo Stefan Pfeuffer nur noch den Fuß hinhalten musste.
Und zehn Minuten später durfte Louis Steinmetz über seine rechte Seite nahezu unbedrängt flanken und fand damit seinen Bruder Fabian, der völlig frei aus ca. 18m volley vollstreckte.
Damit war das Spiel endgültig gelaufen, die letzte Torchance gab es noch mit dem Schlusspfiff, als Adi Ziem bei seinem Freistoß auf der 16m-Linie Marcel Weid nochmal zu einer Parade zwang.
Abschließend lässt sich sagen, dass auch in diesem Spiel wieder drei Punkte drin waren, aber die Mannen von Coach Dreher in vielen Situationen einfach zu naiv agieren und oft die falsche Entscheidung treffen. Am kommenden Wochenende sind im Nachholspiel gegen Veitshöchheim (Freitag um 17:00 Uhr auf der Kreuzhöh) und gegen Güntersleben sechs Punkte fast schon Pflicht.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp9


pfeifeSchiedsrichter

Georg Hasenstab (TSV Rothenbuch)


torTore

0:1 (20.) - Stefan Pfeuffer
1:1 (28.) - Lars Liebler
1:2 (61.) - Stefan Pfeuffer
1:3 (71.) - Fabian Steinmetz


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Weisner / Liebler L.


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svb-fvt_1_20210919_1686426396
  • svb-fvt_2_20210919_1590075720
  • svb-fvt_3_20210919_2029832227
  • svb-fvt_4_20210919_1470625351
  • svb-fvt_5_20210919_1720831614

  • svb-fvt_6_20210919_1479843148
  • svb-fvt_7_20210919_1224026089
  • svb-fvt_8_20210919_1494029249
  • svb-fvt_9_20210919_1286371008
  • svb-fvt_10_20210919_1578941416

  • svb-fvt_11_20210919_1627102926
  • svb-fvt_12_20210919_1561906020
  • svb-fvt_13_20210919_1534744209
  • svb-fvt_14_20210919_1033844008
  • svb-fvt_15_20210919_1603844247

  • svb-fvt_16_20210919_1839847248

Drucken

Wir werden unterstützt von...

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  0170 9636015
  E-Mail
  Facebook
  Instagram