Spieltag 14 | DJK Retzstadt - SVB

Bericht

Retzstadt reichen zwei Minuten

DJK Retzstadt - SV Bischbrunn 2:1 (0:1)


bericht Bericht

Nach dem wichtigen Auswärtspunkt in Veitshöchheim wollte der SVB auch in Retzstadt wieder Punkte entführen. Zunächst schien auch alles nach Plan zu laufen, aber am Ende reichten den Hausherren zwei Minuten, um den gesamten Spielverlauf auf den Kopf zu stellen.

Zwar musste der SVB erneut auf Nils Dauber verzichten, aber als auch dessen Vertreter Daniel Weisner noch kurzfristig ausfiel, musste Coach Dreher erneut sein Team umbauen. Doch der SVB fand nach ca. 15 Minuten langsam ins Spiel und hatte auf dem katastrophalen Hauptplatz eine erste gute Möglichkeit durch David Kaufmann durch einen Freistoß, den Keeper Nun gut parierte.

Zwei Minuten später probierte Niklas Eisenbacher aus Linksaußenposition sein Glück und der Schuss wurde immer länger und knallte schließlich gegen den Pfosten. Retzstadt wurde bis auf diese Ausnahme wie im Hinspiel nur über die Spieler Full und Schmitt gefährlich. Ein schneller Konter in der 20. Minute über diese beiden führte beinahe zur frühen Heimführung, doch Martin Günzelmann parierte stark gegen Schmitt. Wenig später spielte er einen Abstoß genau zu Schmitt, doch im folgenden Eins-gegen-Eins machte er seinen Fehler wieder gut und rettete.

Kurz vor der Pause durfte der SVB sogar noch die Führung bejubeln: Nach einem DJK-Fehlpass schaltete Adi Ziem am schnellsten und legte auf Alex Roos ab, der über halblinks durch war und nach einer Drehung um den Keeper zum 1:0-Pausenstand vollstreckte.

Auch nach Wiederanpfiff war der SVB am Drücker und der eingewechselte Luca Ningler sorgte für mehr Offensivdruck. Eine erste Chance vergab Alex Roos in der 57. Minute, als Flo Dreher nach einer Ecke per Kopf auf Alex verlängerte und dieser volley über das Gebälk schoss.

Nach einer Stunde die nächste Chance, als Luca Ningler einen schönen Ball in die Gasse auf Alex spielte und dieser kurz vor dem Torhüter noch vertändelte. Und drei Minuten später wieder eine Gelegenheit: Nach einer schönen Kombination war Dreher über links durch und wollte querlegen auf den freien Ningler, doch der Querpass geriet etwas zu steil. Wiederum nur kurz darauf war Adi Ziem nach einem Pass von Coach Dreher durch und wurde im letzten Moment noch abgedrängt.

Anschließend wurde plötzlich die DJK mit der ersten Chance in Halbzeit zwei sofort brandgefährlich und ein einfacher langer Ball in der 73. Minute reichte aus, dass Jonathan Schmitt alleine auf Martin Günzelmann zulief, doch er zielte auch an ihm vorbei.

Eine Minute später geschah es aber doch - ein Pressschlag kurz hinter der Mittellinie zwischen David Kaufmann und einem DJKler wurde unfreiwillig zur Bogenlampe und landete im Lauf von Full, der Martin diesmal keine Chance ließ und die Kugel unter die Latte zum Ausgleich zimmerte.

Und der Jubel war noch nicht richtig verhallt, da stand es schon 2:1. Diesmal durfte die DJK kreuz und quer durchs Mittelfeld marschieren, ehe Full halblinks angespielt wurde und flach einnetzte. So genügten den Hausherren zwei Minuten, um das Spiel zu drehen und das noch dazu mit wenig Aufwand.

Zwar drückte der SVB anschließend auf den erneuten Ausgleich, aber viel gelang vorne nicht mehr. In der 79. Minute vergab man noch die größte Chance, als Luca Ningler über rechts durch war und sein Abschluss den Keeper bereits passiert hatte, aber noch von der Linie gekratzt wurde.

Eine weitere Möglichkeit vergab der aufgerückte Dominik Weisner, als er in der 83. Minute an einen Abpraller eines schönen Dreher-Freistoßes kam, aber die Kugel nicht im Tor unterbrachte und stattdessen quer zum Tor schoss.

Einen letzten Aufreger gab es noch in der Schlussminute, als der ohne erkennbare Linie pfeifende Schiedsrichter Tim Höpfner einen normalen Zweikampf zwischen Coach Dreher und Keeper Nun abpfiff, bei dem Dreher Sieger blieb und ins leere Tor einschob. Seltsamerweise hatte Höpfner im gesamten Spiel nahezu alle vergleichbaren Zweikämpfe laufen lassen.

Am Ende steht also nach vier ungeschlagenen Spielen wieder eine Niederlage, die äußerst unnötig ist und für Retzstadt sehr schmeichelhaft. Der SVB hätte vor den zwei Full-Toren längst höher führen müssen, hat aber mal wieder die Chancen nicht genutzt und wurde diesmal wieder dafür bestraft. Nächste Woche gegen Thüngersheim wird es mit der gleichen Leistung sicherlich nicht bei einem knappen 2:1 bleiben.

Statistik

 

aufstellungAufstellungen

sp14


pfeifeSchiedsrichter

Tim Höpfner (FG Marktbreit-Martinsheim)


torTore

0:1 (45.) - Alex Roos
1:1 (74.) - Hannes Full
2:1 (76.) - Hannes Full


player-of-the-matchSpieler des Spiels: keiner


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • djkr-svb_1_20191110_1254846755
  • djkr-svb_2_20191110_1865025756
  • djkr-svb_3_20191110_1013605752
  • djkr-svb_4_20191110_1725421796
  • djkr-svb_5_20191110_1162491888

  • djkr-svb_6_20191110_1020429267
  • djkr-svb_7_20191110_1055859457
  • djkr-svb_8_20191110_1401580689
  • djkr-svb_9_20191110_1181190553
  • djkr-svb_10_20191110_1007658408

  • djkr-svb_11_20191110_1833626863
  • djkr-svb_12_20191110_1410237808
  • djkr-svb_13_20191110_1384065414

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook