Spieltag 13 | SV Veitshöchheim - SVB

Bericht

Gerechtes Remis

SV Veitshöchheim - SV Bischbrunn 1:1 (1:0)


bericht Bericht

Beim direkten Tabellennachbarn Veitshöchheim spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab und es gab nur vereinzelte Chancen auf beiden Seiten. Bischbrunn musste auf Nils Dauber verzichten und auch Coach Dreher nahm nur auf der Bank Platz. Da auch noch David Kaufmann erst kurz vor knapp am Sportgelände sein konnte, musste Dreher erneut umstellen und beorderte Christian Voss in die Startelf. Die erste der wenigen Chancen vergab Heimstürmer Rene Rohowsky in der 14. Minute, als er nach einer Flanke von rechts zum Kopfball kam und knapp verzog, wenngleich er vorher kräftig geschoben hatte und sich dadurch Platz verschaffte.

Fünf Minuten später hätte der SVB jedoch in Führung gehen müssen, als Adi Ziem wunderbar auf den gestarteten Luca Ningler durchsteckte und dieser bei seinem ersten Abschluss noch am glänzend reagierenden Christopher Füller scheiterte, ehe er den Nachschuss neben das Tor setzte.

Nachdem Schiedsrichter Karl konsequent seine Linie fuhr und kein einziges Handspiel abpfiff, auch nicht zwei klare der Heimmannschaft im Strafraum, gab es auch keinen Elfmeter für den SVB. Dafür hatte man in der 35. und 39. Minute noch zwei gute Chancen. Doch zunächst zielte Alex Roos mit einem schönen Drehschuss knapp am Tor vorbei, ehe Nico Albert nach einem Traumpass von David Kaufmann das Spielgerät über den Keeper und leider auch über das Tor hob.

Aus dem Nichts kam dann die Führung für die Heimelf kurz vor der Pause - der umtriebige Marcus Füller wurde über rechts angespielt, behielt die Übersicht und legte quer auf Lorenz Barina, der die Kugel wunderbar traf und von der 16er-Linie vollstreckte.

Der SVB gab sich jedoch noch nicht so schnell geschlagen und drückte ab Wiederanpfiff auf den Ausgleich. Doch die Heimelf blieb über Konter - vor allem über Füller - stets brandgefährlich. Einer davon führte fast zum 2:0, aber Martin Günzelmann blieb Sieger gegen den durchgebrochenen Pascal Preisinger.

In der 64. Minute war es soweit: Der SVB lief den Gegner konsequent an und sorgte dafür, dass TW Füller nur noch ins Aus klären konnte. Den Einwurf führte Alex Roos schön auf Adi Ziem aus, der in die Mitte passte und dort stand Luca Ningler goldrichtig und zimmerte die Kugel zum umjubelten Ausgleich in die Maschen.

Anschließend ging es hin und her, beide Teams hätten das Spiel für sich entscheiden können. Aber auf SVB-Seite hatte Geburtstagskind Jürgen Beeger etwas dagegen und klärte in der 70. Minute noch weltklasse mit einer fairen Grätsche gegen einen Stürmer. Auf der anderen Seite traf Adi Ziem bei einer Überzahlsituation die falsche Entscheidung und legte nochmals quer, statt selbst zu schießen.

Am Ende stand also das 1:1, wodurch der SVV auf Abstand gehalten wurde. Da es auf beiden Seiten noch die Chance auf den Sieg gab, ist es sicherlich auch ein gerechtes Ergebnis, wenngleich der SVB die klareren Chancen hatte. Kommenden Sonntag in Retzstadt sind dann wieder drei Punkte möglich.

Statistik

 

aufstellungAufstellungen

sp13


pfeifeSchiedsrichter

Norbert Karl (FC Hopferstadt)


torTore

1:0 (44.) - Lorenz Barina
1:1 (64.) - Luca Ningler


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Jürgen Beeger


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svv-svb_1_20191104_1366788501
  • svv-svb_2_20191104_1899759399
  • svv-svb_3_20191104_1062376032
  • svv-svb_4_20191104_2071380826
  • svv-svb_5_20191104_1621996160

  • svv-svb_6_20191104_1552003923
  • svv-svb_7_20191104_1855241937
  • svv-svb_8_20191104_1936381313
  • svv-svb_9_20191104_1750353345
  • svv-svb_10_20191104_1561818081

  • svv-svb_11_20191104_1778787077
  • svv-svb_12_20191104_1000543064
  • svv-svb_13_20191104_1885291412
  • svv-svb_14_20191104_1854591444
  • svv-svb_15_20191104_1279291038

  • svv-svb_16_20191104_1359373126
  • svv-svb_17_20191104_1460053389
  • svv-svb_18_20191104_1599114138
  • svv-svb_19_20191104_1741786439
  • svv-svb_20_20191104_1482889288

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook