Spieltag 9 | TSV Erlabrunn - SVB

Bericht

Offensive weiterhin vom Pech verfolgt

TSV Erlabrunn - SV Bischbrunn 2:0 (1:0)


bericht Bericht

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Erlabrunn sahen die 60 Zuschauer bei strömendem Regen eine kampfbetonte Partie, die die Gastgeber ziemlich unverdient für sich entscheiden konnten.

Aber der Reihe nach: In der 8. Minute setzten die Hausherren ein erstes Ausrufezeichen und Martin Günzelmann konnte einen Schuss von Niklas Schmitt gerade noch an die Latte lenken.

Auf der anderen Seite hatte Flo Dreher in der 11. und 13. Minute zwei Chancen, doch beide Male wurde es nichts mit einem Treffer – erst erlief er einen schönen langen Ball von Jürgen Beeger, geriet dann jedoch zu weit Richtung Grundlinie und der Schuss aus spitzem Winkel wurde noch gehalten, ehe er zwei Zeigerumdrehungen später einen etwas verdeckten Schuss von Rechtsaußen vom Stapel ließ, der gegen die Latte dotzte.

Nach langem Ballgeschiebe im Mittelfeld hatte eigentlich der SVB in der 27. Minute einen Ballgewinn und startete gerade den Konter, doch dann verlor man selbst wieder den Ball und schon ging alles ganz schnell – über die linke Seite wurde Valentin Faust angespielt und trotz Bedrängnis traf er aus 10m und unter Mithilfe des Innenpfostens zum schmeichelhaften 1:0.

Der SVB steckte jedoch nicht auf und kam zu weiteren Möglichkeiten – zunächst gab David Kaufmann in der 35. Minute einen super Schuss ab, den der Keeper nur mit Mühe prallen lassen konnte, doch Flo Dreher war scheinbar zu überrascht und brachte den Ball aus einem Meter nicht im Tor unter.

Wenig später unterschätzte die TSV-Abwehr einen langen Ball und Benni Schwarz kam noch zum Abschluss, doch erneut war Keeper Rockelmann zur Stelle.

Nach Wiederanpfiff war kaum mehr etwas von den Gastgebern zu sehen, der SVB hingegen gewann nun mehr Zweikämpfe und war besser im Spiel. In der 53. Minute gab es Freistoß aus aussichtsreicher Position, den Flo Dreher Richtung Dreieck zündete. Abermals zeichnete sich Rockelmann aus und fischte das Ding aus dem Winkel.

In der 65. Minute die nächste Gelegenheit – diesmal sah der Heimkeeper nicht gut aus und wollte nach einem Ballgewinn schnell abstoßen, doch dabei traf er den lauernden Benni Schwarz und der Ball prallte von dort äußerst knapp am Pfosten vorbe - dies wäre momentan ein typisches SVB-Gegentor gewesen…

Nachdem dem SVB also langsam die Zeit davonlief, wurde es immer hitziger und SR Scheller hatte alle Hände voll zu tun, mit gelben Karten für Ruhe zu sorgen. Leider blieb die Offensive weiterhin glücklos und entweder kam der letzte Pass nicht an, oder es wurde zu überhastet gepasst und der Ball verloren.

Die letzte Gelegenheit gehörte Luca Ningler, als er bei einem hohen Ball den Keeper anlief, so dass dieser den Ball außerhalb vom Strafraum erst in die Hand nahm und dann wieder verlor. Der anschließende Schuss von Luca konnte jedoch vom einzigen auf der Torlinie stehenden Verteidiger noch geblockt werden.

Während Martin Günzelmann im anschließenden Konter sich noch im Eins-gegen-Eins auszeichnen konnte, war er in der Schlussminute geschlagen, als der TSV völlig unverdient durch Yannick Freitag auf 2:0 erhöhte.

Am Ende steht also eine erneute Niederlage ohne eigenen Treffer, die schwache Heimelf war dem SVB lediglich in Puncto Effektivität bzw. Kaltschnäuzigkeit überlegen. Im nächsten Heimspiel gegen den noch hinter uns stehenden Fusionsverein Aalbachtal muss nun also endlich wieder gepunktet werden.

Statistik

 

aufstellungAufstellungen

sp9


pfeifeSchiedsrichter

Gerhard Scheller (SB Versbach)


torTore

1:0 (27.) - Valentin Faust
2:0 (92.) - Yannick Freitag


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Nils Dauber


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • tsve-svb_1_20191006_1021532451
  • tsve-svb_2_20191006_1250122560
  • tsve-svb_3_20191006_1846039088
  • tsve-svb_4_20191006_1588599443
  • tsve-svb_5_20191006_1301314164

  • tsve-svb_6_20191006_1243855957
  • tsve-svb_7_20191006_1066121365
  • tsve-svb_8_20191006_1598509023
  • tsve-svb_9_20191006_1172486522
  • tsve-svb_10_20191006_1392566622

  • tsve-svb_11_20191006_1317919650
  • tsve-svb_12_20191006_1188533256
  • tsve-svb_13_20191006_1439376249
  • tsve-svb_14_20191006_2036893190
  • tsve-svb_15_20191006_1533976344

  • tsve-svb_16_20191006_1604727979
  • tsve-svb_17_20191006_1084432697
  • tsve-svb_18_20191006_1012723101
  • tsve-svb_19_20191006_1545267331

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook