Spieltag 7 | FSV Holzkirchh./Neubr. - SVB

Bericht

Ausgleich war mehr als verdient

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn - SV Bischbrunn 1:0 (1:0)


bericht Bericht

Auf dem Waldsportplatz in Neubrunn zeigte der SVB mit den Rückkehrern Alex Roos, Nils Dauber und Benni Schwarz von Anfang an eine Trotzreaktion und wollte die peinliche Schlappe von Greußenheim vergessen machen. Positiv anzumerken war auch, dass die Bischbrunner Fans trotz des schlechten Auftritts wieder sehr zahlreich in Holzkirchhausen erschienend sind.

Mit einer neuen taktischen Ausrichtung machte der SVB vom Anstoß weg Dampf und so gehörte die erste Chance auch den Rot-Weißen, doch nach feinem Zuspiel von Adi zielte Alex Roos in der vierten Minute zu hoch. Nach elf Minuten brachte der FSV einen Freistoß hoch und weit in den 16er und Benedict Müller kam zum Abschluss, doch auch er drosch den Ball gen Himmel.

Spätestens im Gegenzug hätte das Tor für den SVB dann fallen müssen (12.), doch Alex Roos fand diesmal in Björn Karl seinen Meister, nachdem erneut Adi wunderbar in die Gasse gepasst hatte. Sechs Minuten später hatte Marius Knauer einmal über links zu viel Platz und zog vom linken 16er-Eck ab, aber der Schuss ging knapp daneben.

Auch von der 20. bis zur 30. Minute war der SVB am Drücker, aber weder Flo Dreher (zu lasch), David Kaufmann beim Freistoß (gut pariert), noch Nils Dauber nach einer Ecke (knapp daneben) brachten den Ball im Tor unter.

Dann kam es mal wieder anders und Nico Herbert schlug einen Freistoß von hinter der Mittellinie in den Strafraum, den ersten Ball konnte der SVB noch klären, doch leider genau vor die Füße von Spielertrainer Heiko Esser, der mal wieder goldrichtig stand und Martin Günzelmann im Tor mit einem strammen Schuss ins lange Eck keine Chance ließ.

Diesmal ließ der SVB jedoch nicht die Köpfe hängen und spielte sofort weiter nach vorne. Adrian Ziem hatte in der 37. Minute bereits den Ausgleich auf dem Fuß, nach einem schönen Zuspiel von Alex Roos zögerte er jedoch zu lange mit einem Abschluss und foulte dann noch den Torwart.

Vor der Pause hatte der FSV noch zwei gute Chancen, aber einmal setzte Benedict Müller nach einem Freistoß den Kopfball zu hoch an und bei der zweiten Chance konnte Martin den Ball noch schön über die Latte lenken.

Nach Wiederanpfiff war vom FSV nur noch wenig zu sehen - wenn nur über Konter. Doch leider war beim SVB jeder der zahlreichen Angriffe zu überhastet oder der Ball wurde noch hundertmal quergelegt, statt einfach mal abzuziehen.

Auch die frischen Einwechselspieler Luca Ningler und Max Müller sorgten nochmals für mehr Offensivdrang, aber an diesem Tag klappte vorne einfach nichts. Bei den besten zwei Abschlüssen von David Kaufmann und Adi Ziem konnte sich Keeper Karl jeweils auszeichnen, als er den Ball noch aus dem Eck fischte.

Einer der wenigen FSV-Konter hätte beinahe das 2:0 bedeutet, doch Martin blieb im Eins-zu-Eins mit Patrick Knauer mit einer starken Parade Sieger.

Als auch in der 90. Minute der eingewechselte Christian Voss aus aussichtsreicher Position noch in letzter Sekunde geblockt wurde und SR Rißmann leider das permanente Zeitspiel der Heimelf nicht nachspielen ließ, war die nächste Niederlage besiegelt.

Doch der SVB hat sich diesmal mehr als teuer verkauft und mindestens den einen Punkt verdient gehabt. Leider wurde nur durch die eigene Fahrlässigkeit nichts daraus. Nun gilt es am Samstag mit der gleichen Leistung auch in der Offensive den Bock umzustoßen,  um gegen Homburg endllich wieder zu punkten.

Statistik

 

aufstellungAufstellungen

sp7


pfeifeSchiedsrichter

Werner Rißmann (DJK Veitsaurach)


torTore

1:0 (30.) - Heiko Esser


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Geschlossene Mannschaftsleistung


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • fsv07-svb_1_20190922_2011504464
  • fsv07-svb_2_20190922_1554637578
  • fsv07-svb_3_20190922_1667131302
  • fsv07-svb_4_20190922_1994823434
  • fsv07-svb_5_20190922_1771111811

  • fsv07-svb_6_20190922_1168520539
  • fsv07-svb_7_20190922_1488883361
  • fsv07-svb_8_20190922_1101427133
  • fsv07-svb_9_20190922_1489175815
  • fsv07-svb_10_20190922_2095914736

  • fsv07-svb_11_20190922_1354369465
  • fsv07-svb_12_20190922_1121732049
  • fsv07-svb_13_20190922_1072377482
  • fsv07-svb_14_20190922_1341589868
  • fsv07-svb_15_20190922_1820492685

  • fsv07-svb_16_20190922_1550788011
  • fsv07-svb_17_20190922_1759226387
  • fsv07-svb_18_20190922_1480027230
  • fsv07-svb_19_20190922_2073994851
  • fsv07-svb_20_20190922_1530618706

  • fsv07-svb_21_20190922_1483939715
  • fsv07-svb_22_20190922_1837116903
  • fsv07-svb_23_20190922_1888308979
  • fsv07-svb_24_20190922_1599383555

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook