Spieltag 5 | SVB - SV Waldbrunn

Bericht

Einbruch nach dem 0:1
SV Bischbrunn - SV Waldbrunn 0:3 (0:0)


bericht Bericht

Nach dem Kantersieg gegen schwache Marktheidenfelder musste im schweren Heimspiel gegen den kampfstarken Waldbrunn auf jeden Fall eine Leistungssteigerung her. Diese blieb jedoch ohne Nico Albert und Flo Dreher von Anfang aus. Zwar konnten die Rot-Weißen den Gegner in der chancenarmen ersten Hälfte noch weitestgehend in Schach und vor allem vom eigenen Tor fern halten, aber spätestens in Hälfte zwei, bzw. nach dem unglücklichen 0:1 änderte sich das Bild.

Vom Anstoß weg spielte der SVB so viele Fehlpässe wie seit langem nicht mehr und alle Bälle in die Spitze gerieten zu lang oder wurden von den bissigen und cleveren Gästen abgefangen. So kam es in der ersten Halbzeit zu viel Ballgeschiebe im Mittelfeld und nur einer richtigen Chance auf beiden Seiten. Auf Waldbrunner Seite kam Simon Robanus in der 41. Minute im Fünfer plötzlich an die Kugel, aber Martin Günzelmann rettete.

Im Gegenzug verwehrte der schwache SR Bein dem SVB einen glasklaren Elfer, nachdem Luca Ningler im Strafraum deutlich von den Beinen geholt wurde.

Mit der letzten Aktion vor der Pause probierte Christian Voss sein Glück mit einem Freistoß, für den Keeper Schmitt sein ganzes Können aufbieten musste, um einen Einschlag zu verhindern.

Nach Wiederanpfiff dauerte es nicht lange, ehe die Gäste in Führung gingen, jedoch durch äußerst glückliche Umstände. Eine Ecke von Sebastian Roos wurde abgeblockt und landete wieder bei Roos. Dieser befand sich mittlerweile am rechten 16er-Eck und wollte eigentlich flanken, aber die Flanke schlug im langen Eck ein und Martin war geschlagen.

Dieses Tor gab den Gästen die benötigte Sicherheit und der SVB spielte fortan noch hektischer als vorher, so dass noch weniger gelang. Auch die zuletzt so starke Offensive blieb an diesem Tag weitestgehend unauffällig.

Nächster Knackpunkt war dann die 70. Minute, als Benni Schwarz sich bei einem Pressschlag so schwer verletzte, dass er ausgewechselt werden musste. Ab hier war der SVB völlig von der Rolle und im nächsten Angriff der Gäste nach der Verletzungsunterbrechung gab es Freistoß, den diese schnell ausführten. Die folgende Hereingabe von Christoph Tschall von rechts landete beim eingewechselten Niklas Pabst, dessen Abschluss Martin Günzelmann bereits geklärt zu haben schien, doch irgendwie landete die Kugel dann doch im Tor und es stand 0:2.

Zwar rannte der SVB nochmals wütend an, aber wie gehabt blieb der letzte Pass hängen oder wurde vertändelt. So konnten die Gäste hingegen noch auf 0:3 erhöhen, als erneut eine Hereingabe von rechts in den Strafraum gespielt wurde, die diesmal Simon Robanus über die Linie drückte.

Die zwei Kontrahenten Brandon Masgai und Christian Voss, die sich bereits über das gesamte Spiel immer wieder "gern hatten", flogen in der Schlussminute noch vom Platz, nachdem sie beide jeweils eine Unsportlichkeit begingen, die auf dem Sportplatz nichts zu suchen hat und auch mit jeweils roten Kartons hätte geahndet werden können.

Am Ende steht also eine unglückliche und vermeidbare Niederlage, da die Gäste auf jeden Fall schlagbar waren. Sie agierten jedoch deutlich cleverer und der SVB machte sich erneut das Leben selbst schwer. Nächste Woche in Greußenheim wird es mit der gleichen Leistung sicherlich nicht bei drei Gegentreffern bleiben.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp5


pfeifeSchiedsrichter

Eckhard Bein (Spfrd. Hausen)


torTore

0:1 (56.) - Sebastian Roos
0:2 (72.) - Niklas Pabst
0:3 (78.) - Simon Robanus


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Benni Schwarz


cardsBesondere Vorkommnisse

Gelb-Rote Karten:
Christian Voss (92./SVB) und Brandon Masgai (92./SVW) wg. Unsportlichkeiten

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svb-svw_1_20190909_1949276676
  • svb-svw_2_20190909_1664523002
  • svb-svw_3_20190909_1827477002
  • svb-svw_4_20190909_1360141175
  • svb-svw_5_20190909_1632031571

  • svb-svw_6_20190909_2040135412
  • svb-svw_7_20190909_1430979903
  • svb-svw_8_20190909_1744086621
  • svb-svw_9_20190909_1713499398
  • svb-svw_10_20190909_1842937127

  • svb-svw_11_20190909_1011321831

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook