• Home
  • Archiv
  • 1. Mannschaft 18/19

Spieltag 5 | SVB - SV Trennfeld

Bericht

Klarer Heimsieg

SV Bischbrunn - SV Trennfeld 5:2 (2:0)


bericht Bericht

Gegen den SV Trennfeld hatte der SVB Glück, dass er nach 20 Minuten nicht schon 0:2 im Hintertreffen lag. Zunächst wurde Stürmer Benjamin Müller bei einer Flanke gänzlich übersehen (5.) und kam völlig frei zum Kopfball, der aber über den Kasten ging und nur wenig später (16.) rutschte die Kugel nach einer Ecke zu Stefan Matreux durch, der ebenfalls völlig frei vor Horst Wiesmann auftauchte, aber wie sein Kollege zu hoch zielte...

Erst nach diesen zwei Weckrufen wachte der SVB endlich auf und begann Fußball zu spielen. Gleich die erste Chance war brandgefährlich, als Alex Roos Florian Dreher auf die Reise schickte, aber Daniel Martin unterband den Angriff als letzter Mann mit einer Notbremse auf der 16-Meter-Linie. SR Spiegel beließ es jedoch bei einer gelben Karte.

So mussten die zahlreichen SVB-Fans bis zur 22. Minute warten: Erneut war Alex Roos der Ausgangspunkt, sein Pass in den Strafraum fand den gestarteten Nicolai Albert und dieser überwand David Kuntscher zum 1:0.

Das 2:0 zehn Minuten später war quasi eine Kopie des 1:0 und Nicolai Albert blieb erneut cool vor Kuntscher. Kurz darauf musste Kuntscher erneut eingreifen, diesmal faustete er einen Freistoß von Coach Dreher zur Seite. Zur Pause stand es also etwas schmeichelhaft, aber nicht unverdient 2:0 für die Rot-Weißen.

Direkt nach Wiederanpfiff kam der SV Trennfeld aus einer unübersichtlichen Situation durch Jonas Hahmann zu einem Torabschluss aus halblinker Position und die Kugel dotzte kurz vor Horst Wiesmann nochmals auf, so dass Horst am Ball vorbeisprang und es überraschend nur noch 2:1 stand.

Nun schwante einigen Zuschauern nichts gutes, aber David Kaufmann hatte nur sechs MInuten später die passende Antwort parat und stellte mit seinem herrlichen Freistoßtor aus 22 Metern die Weichen endgültig auf Sieg -  Kuntscher war zwar noch am Ball, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern.

Und es kam noch besser: In der 66. Minute flankte Alex Roos schön auf Nicolai Albert und nach einem Doppelpass mit Flo Dreher machte Nico seinen Hattrick perfekt und netzte zum 4:1 ein. Ein kurzes Lebenszeichen des SV Trennfeld gab es auch noch, als Sebastian Keller in der 76. Minute mit einem abgefälschten Freistoß zum 4:2 Ergebniskosmetik betrieb. Das Leder dotzte von der Unterkante der Latte gegen Horst Wiesmanns Rücken und landete so äußerst unglücklich im Tor.

Nach weiteren vergebenen Möglichkeiten - Nicolai Albert's Direktabnahme nach einer klasse Flanke von Max Müller und zwei Schüsse von Max Müller und Alex Roos wurden glänzend von Kuntscher pariert - setzte Luca Ningler in der 88. Minute den Schlusspunkt - und was für einen: Jürgen Beeger spielte einen klugen langen Ball nach vorne, den Alex Roos auf den sich im Vollsprint befindlichen Ningler verlängerte. Nachdem er alle Verteidiger abschüttelte, tunnelte er den Gästekeeper fast von der Grundlinie zum 5:2-Endstand.

So steht am Ende ein klarer Heimsieg, der zwar am Spielanfang in Gefahr war, aber spätestens nach dem 1:0 hochverdient herausgespielt wurde. Lediglich die zwei Gegentore waren unglücklich, aber dafür waren die eigenen fünf Tore umso schöner. Weiter so!

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp5


pfeifeSchiedsrichter

Peter Spiegel (TSV Waldbüttelbrunn)


torTore

1:0 (22.) - Nicolai Albert
2:0 (32.) - Nicolai Albert
2:1 (47.) - Jonas Hahmann
3:1 (53.) - David Kaufmann
4:1 (66.) - Nicolai Albert
4:2 (76.) - Sebastian Keller
5:2 (88.) - Luca Ningler


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Nicolai Albert


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svb-svt_1_20180910_1684349995
  • svb-svt_2_20180910_1657423887
  • svb-svt_3_20180910_1965235332
  • svb-svt_5_20180910_1857732605
  • svb-svt_4_20180910_1925075609

  • svb-svt_6_20180910_1056046745
  • svb-svt_8_20180910_1480659914
  • svb-svt_7_20180910_1201523529
  • svb-svt_10_20180910_1458087067
  • svb-svt_9_20180910_1159853264

  • svb-svt_11_20180910_1422744508
  • svb-svt_13_20180910_1520612230
  • svb-svt_12_20180910_1337992714
  • svb-svt_14_20180910_1420724770
  • svb-svt_16_20180910_1732206267

  • svb-svt_15_20180910_2013629237
  • svb-svt_17_20180910_1262714372

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook