• Home
  • Archiv
  • 1. Mannschaft 17/18

Spieltag 15 | SVB - SpVgg WARo

Bericht

Tag der vergebenen Chancen

SV Bischbrunn - SpVgg Waldzell/Ansbach/Roden 4:0 (3:0)


bericht Bericht

Im letzten Heimspiel der ersten Mannschaft vor der Winterpause lieferte die Mannschaft von Coach Gert Weisner nochmal eine richtig ordentliche Leistung ab und ging gegen den Mitabsteiger aus Waldzell/Ansbach/Roden völlig verdient als Sieger vom Platz. Lediglich die Chancenverwertung war an diesem Tag eine Katastrophe.
Los ging es bereits in der dritten Minute, als ein Rückpass zum Keeper der Gäste missriet und Adrian Ziem die Kugel erlaufen konnte. Doch leider versagten ihm die Nerven und er setzte das Leder neben das Tor.
Zwei Minuten später wurde Adrian super auf die Reise geschickt und genau in dem Moment, als er schießen wollte im Strafraum gerempelt. Hier hätte man eigentlich einen Strafstoß erwartet, aber SR Doller ließ weiterlaufen.
So dauerte es bis zur 15. Minute, ehe Luca Ningler die verdiente Führung erzielte. Nach einer maßgenauen Flanke von Alex Roos über links, nahm Luca das Spielgerät am Elfmeterpunkt direkt und zimmerte es unter die Latte. Ein sehenswerter Treffer.
Die Gäste hatten kaum Zeit sich zu erholen – bereits zwei Minuten später erhöhte Ningler schon auf 2:0 und schnürte damit den Doppelpack. Diesmal schaltete Sebastian Hock schnell um und Luca scheiterte im ersten Versuch noch an Fabian Schneider, aber der Nachschuss landete im Netz.
Beinahe wäre es sogar ein Hattrick geworden, aber wiederum kurze Zeit später (20.) scheiterte Luca erneut am Keeper der SpVgg. In der 29. Minute klingelte es dann aber erneut im Kasten der Gäste. Dominik Weisner erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, spielte schnell auf Alex Roos, der durchbrach und noch bis zur Grundlinie lief, ehe er auf den völlig freien Adrian Ziem querlegte. Dieser hatte wenig Mühe das 3:0 zu erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
Die zweite Halbzeit war noch nicht lange angepfiffen, da stand es schon 4:0. Nach einem Durcheinander im WARo-Strafraum behielt Dominik Weisner die Übersicht und legte auf Alex Roos ab. Dieser zog von der Strafraumkante zentral ab und Spielertrainer Frank Hirsch versuchte noch mit einem absichtlichen Handspiel das Tor zu verhindern, doch der Ball schlug trotzdem im Gehäuse ein.
Hier hätte sich Hirsch nicht über eine rote Karte beschweren dürfen, aber SR Doller beließ es bei Gelb. Anschließend vergab der SVB eine Chance nach der anderen.
Zunächst traf Sebastian Hock in der 60. Minute den Pfosten und Nicolai Albert zimmerte den Abpraller in den Himmel, ehe Nicolai zehn Minuten später erneut einen abgeprallten Ball nicht im leeren Tor unterbrachte. In der 77. Minute war Adrian Ziem durchgebrochen, doch sein Abschluss aus bester Position geriet zu schwach. Zwei Minuten später eine ähnliche Situation, diesmal strich der Schuss von Adrian Zentimeter am Pfosten vorbei.
Die letzte Möglichkeit vergab der eingewechselte Julian Hirsch, als ein Freistoß von Alex Roos flach an allen Spielern im Strafraum vorbeirutschte und Julian frei vor die Füße fiel. Sein Schuss ging jedoch deutlich vorbei.
Die letzte Chance des Spiels gehörte den Gästen mit ihrer einzigen Torannäherung. Ein SVB-Verteidiger verlängerte einen langen Ball unglücklich genau in den Lauf von Oymak Resul, der jedoch in Michael Maier seinen Meister fand.
So steht am Ende ein hochverdienter Sieg, der auch locker zweistellig hätte ausgehen können, wenn nicht sogar müssen. Die Chancenverwertung ist aber auch das einzige Manko im SVB-Spiel gewesen, teilweise sahen die Zuschauer richtig schöne Spielzüge. Nach der Winterpause greift der SVB dann hoffentlich wieder richtig an.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp15


pfeifeSchiedsrichter

Marco Doller (TSV Mainaschaff)


torTore

1:0 (15.) - Luca Ningler
2:0 (17.) - Luca Ningler
3:0 (29.) - Adrian Ziem
4:0 (49.) - Alex Roos


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Dominik Weisner


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svb-waro_1_20171119_1654088200
  • svb-waro_2_20171119_1501961537
  • svb-waro_3_20171119_1961918608
  • svb-waro_4_20171119_2026100416
  • svb-waro_5_20171119_1991929366

  • svb-waro_6_20171119_2065326394
  • svb-waro_7_20171119_2038834849
  • svb-waro_8_20171119_2002524684
  • svb-waro_9_20171119_1961806526
  • svb-waro_10_20171119_1764718184

  • svb-waro_11_20171119_1250274910
  • svb-waro_12_20171119_1300402816
  • svb-waro_13_20171119_1913082000
  • svb-waro_14_20171119_2097720433
  • svb-waro_15_20171119_2018565930

  • svb-waro_16_20171119_1880740919
  • svb-waro_17_20171119_1598204832
  • svb-waro_18_20171119_1963748764

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook