Historie

  • Mitte der 20iger-Jahre
    Erste unorganisierte Freundschaftsspiele gegen Gegner aus der näheren Umgebung (ohne eigenen Sportplatz; auf Wiesen von privaten Eigentümern)

    anfangsjahre
    Mannschaft aus den Anfangsjahren des Vereins

  • Anfang der 30er-Jahre
    Anschluss an den DJK-Verband Würzburg, um dem Wunsch nach einem eigenen Fußballfeld Nachdruck zu verleihen 
    Erstes Pokalspiel in Bischbrunn auf den "Billwiesen" am Rothenbücherweg

  • 1936:
    Rodung eines Waldstückes auf Initiative vom geheimen Forstrat Hans Reder. Der erste Sportplatz an seinem heutigen Standort entsteht.
  • 19.10.1946:
    Mit viel Euphorie wird mit 99 Mitgliedern aus Bischbrunn und Oberndorf der SV Rot-Weiß Bischbrunn gegründet. Der erste Vorsitzende des jungen Vereins wird Theobald Schmitt

  • 05.01.1947:
    Nach der 1.Generalversammlung übernimmt Josef Maier den Verein

  • 11.01.1948
    Alfred Schwab wird neuer Vorsitzender des SVB

  • 1948
    Nach der Rückkehr einiger Männer aus dem Krieg: Regelmäßiger Spielbetrieb, ein einfaches Sportheim wird errichtet

  • 13.02.1949
    Um Verbindlichkeiten zu decken, wird ein Faschingsball veranstaltet. Die Mitgliederzahlen sinken auf nur noch 29 Mitglieder und die Vorstandschaft rechnet mit dem Ende des Vereins
  • 1952
    Eine junge Generation unter dem Vorsitz Alfred Zwießler baut den Verein neu auf und etabliert sich in den folgenden Jahren in der damals schon existierenden C-Klasse

  • 25.01.1957
    Anton Väth, der sich in den 50er Jahren um eine solide Nachwuchsarbeit verdient gemacht hatte, wurde Nachfolger von Alfred Zwießler

    1954-1956

    Mannschaftsfoto aus den Jahren 1954 - 1956


  • 1960
    SVB steigt unter Günter Fries als Tabellenzweiter in die B-Klasse auf.

    meister-59-60
    Aufsteiger 1959/60

  • 1961
    Am letzten Spieltag wird der SVB vor fast 1200 Zuschauern gegen den FSV Esselbach nach Toren von Rudi Schröder und Günter Fries zum ersten Mal Meister und steigt in die A-Klasse auf

    meister-60-61

    B-Klassenmeister 1960/61

    sigi-held

    Sigi Held im Angriff gegen die Abwehrspieler Rudi Schröder und Otmar Maier

  • 1962
    Abstieg in die B-Klasse

  • 1963
    Abstieg in die C-Klasse
  • 25.01.1963
    Alfred Roos wird Vorstand.

  • 22.11.1969
    Otmar Maier übernimmt den SVB

  • 1970
    Die A-Jugend wird unter August Leimeister nach einem 3:1-Sieg im Entscheidungsspiel gegen Esselbach zum ersten Mal Meister.

    a-jugend-69-70

    A-Jugendmeister 1969/70
  • 1971
    Die Turnhalle Bischbrunn wird für den Schulsport gebaut und bietet dem SVB künftig neue Möglichkeiten.

  • 08.01.1972
    Rudi Schröder wird Vorsitzender des Vereins.

  • 23.06.-25.06.1972
    25-jähriges Vereinsjubiläum mit großem Fest auf dem Sportplatz und Ehrungen verdienter Mitglieder

    gruendungsmitglieder-72
    Die Gründungsmitglieder des Vereins bei der Ehrung 1972

  • 11.07.1972
    Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Marktheidenfeld

  • 1973:
    Gründung der Damengymnastikgruppe
    1. Mannschaft wird unter Adolf Pfeifer Meister vor Rechtenbach und steigt wieder in die B-Klasse auf
    Erste Teilnahme am DFB-Pokal (Pokalaus erst gegen den SV Erlenbach am Main)

    c-meister-72-73
    C-Klassenmeister 1972/73


  • 04.08.1974
    Der Sportplatz mit entsprechendem Erweiterungsgelände wird zunächst der Gemeinde und dann dem SVB endlich als Eigentum übertragen.

  • 1974
    Unter Gottlieb Roos wird die A-Jugend Meister und steigt in die Kreisklasse auf.

    a-jugend-73-74
    A-Jugendmeister 1973/74

  • 1975
    Die A-Jugend mischt auch in der Kreisklasse ordentlich mit und wird 1974/75 mit 106:27 Toren erneut Meister und steigt in die Kreisliga auf.

  • 17.05.1976
    Dank Paul Schwab rücken amerikanische Pioniere mit Spezialfahrzeugen auf der Kreuzhöh an und ebnen in wenigen Tagen das Gelände ein.

    amerikanische-arbeiter

    Vorstand Rudi Schröder mit amerikanischen Arbeitern

  • 15.07. - 18.07.1977
    Fest zum 30-jährigen Bestehen und Einweihung der neuen "Kreuzhöh"
    Gastspiel der SG Wattenscheid 09 (2. Bundesliga) gegen die Würzburger Kickers (Aufsteiger 2. Bundesliga)

  • 1979
    Ernennung von Alfred Aulbach zum Ehrenmitglied

    Unter Trainer Karlheinz Rossmann wird die Schülermannschaft Meister. Überragender Akteur in dieser Saison mit 52(!) Toren ist Werner Roth 

  • 25.06.1979
    Gründung einer Spielgemeinschaft im Jugendbereich mit der DJK Oberndorf
  • 11.01.1980
    Paul Schwab übernimmt den Vorsitz des Vereins

  • 1980
    Die C-Jugend wird in Spielgemeinschaft mit der DJK Oberndorf Meister und steigt in die Kreisklasse auf
    Die 1. Mannschaft siegt unter Trainer Hans Müller beim erstmals ausgetragenen VG-Turnier in Esselbach im Finale gegen die DJK Oberndorf mit 5:2

    vg-turnier-80
    Siegermannschaft beim 1. VG-Turnier 1980 in Esselbach


  • 1981
    Die B-Jugend wird Meister

  • 10.07. - 13.07.1981
    35-jähriges Jubiläum auf der Kreuzhöh

  • 1982
    Eine Halle aus Rundholz wird ans Sportheim gebaut
    Die A-Jugend wird Meister und steigt in die Kreisklasse auf

  • November 1983
    Der heutige Trainingsplatz wird in Eigenleistung innerhalb von vier Wochen geschaffen

  • 1984
    Die notwendige Flutlichtbeleuchtung wird am Trainingsplatz aufgestellt.
    Die A-Jugend wird bereits vier Spieltage vor Schluss erneut Meister und feiert den Aufstieg in die Kreisliga
    Die 1. Mannschaft wird am vorletzten Spieltag in Oberndorf nach einem 3:1-Sieg Meister der B-Klasse

    b-klasse-83-84
    B-Klassenmeister 1983/84


    Der SVB wird zum zweiten Mal Sieger des VG-Turniers und gewinnt auch das Spessarter Wanderpokalturnier in Steinmark
    Gründung einer AH-Mannschaft unter Hans Müller.

  • 1985
    Am Sportheim wird eine WC-Anlage installiert
    Ernennung von Heinrich Krebs und Elisabeth Wiesmann zu Ehrenmitgliedern
    Die 1. Mannschaft siegt zum 2. Mal hintereinander in Steinmark beim alljährlichen Turnier

  • 04.07. - 07.07.1986
    Das 40-jährige Jubiläum wird erstmals auf dem Festplatz am Trieb ausgerichtet

  • 1986
    Die 1. Mannschaft bleibt auch beim 3. Mal in Folge in Steinmark Sieger und darf damit den Wanderpokal behalten.
    Ernennung von Eberhard Leimeister zum Ehrenmitglied

  • 1987
    Gründung der Kinderturngruppe unter Ulrike Rappel
    Der FSV Esselbach und der FSV Steinmark werden im Jugendbereich ebenfalls in die Spielgemeinschaft integriert

  • 02.01.1988
    Rudi Schröder wird zum 1. Vorsitzenden gewählt

  • 15.03.1988
    Unerwarteter Tod von Rudi Schröder

  • 16.04.1988
    In einer außerordentlichen Hauptversammlung wird Lothar Wiesmann zum neuen Vorstand gewählt

  • 1989
    Abstieg in die B-Klasse
    Am Hauptplatz werden erste Bandenwerbungen angebracht und eine ausgediente Baubude wird am Ausweichplatz als Geräteschuppen aufgestellt
    Auch die Halle aus Rundholz neben dem Sportheim wird durch Fundamente und massive Mauern zukunftsfähig gestaltet
  • 1990
    Unter Trainer Gottlieb Roos wird die 1. Mannschaft Zweiter in der B-Klasse und steigt wieder in die A-Klasse auf.
    Der Wirbelsturm „Wiebke“ fegt durchs Land und beschädigt das Sportheim durch umgefallene Bäume schwer.

  • 05.07. - 08.07.1991
    45-jähriges Gründungsfest auf dem Festplatz am Trieb

  • 1991
    Gründung einer „Kampfsportgruppe“ 

  • 1992
    Der SVB gewinnt zum dritten Mal das VG-Turnier. Vor heimischer Kulisse wird das Finale 3:1 gegen den FSV Steinmark gewonnen

  • 1993
    Die Firma Mannesmann Mobilfunk errichtet einen Antennenmast am Trainingsplatz und ermöglicht dem SVB damit zusätzliche Flutlichtbeleuchtung

  • 1994
    Abstieg in die B-Klasse

  • 1995:
    Nach einer grandiosen Rückrunde steht der SVB punktgleich mit Birkenfeld und Hafenlohr an 1. Stelle der B-Klasse
    Durch zwei Siege in den notwendigen Entscheidungsspielen schafft der SVB schließlich als Meister den direkten Wiederaufstieg in die A-Klasse

    b-klasse-94-95
    B-Klassenmeister 1994/95

    In einer Großaktion werden 350m Rohre und vier Schächte verlegt und das Sportheim dadurch endlich an den Kanal angeschlossen.
    Ausbau des Sportheimes mit Umkleideräumen und sanitären WC- und Duschanlagen
    Ernennung von Paul Schwab zum Ehrenmitglied

  • 05.07. - 08.07.1996
    50-jähriges Jubiläum auf dem Festplatz am Trieb
    Anwuchs der Mitgliederzahlen auf 393

  • 1996
    Abstieg in die B-Klasse nach dem Relegationsspiel gegen Rechtenbach (1:2)

  • 1997
    Ernennung von Hans Bedenk zum Ehrenmitglied

  • 1998
    Erstmals seit 26 Jahren in der B- und A-Klasse muss der SVB wieder den bitteren Gang in die C-Klasse antreten
    Richard Leimeister wird Nachfolger von Lothar Wiesmann als 1. Vorstand.
    Die Damengymnastik feiert ihr 25-jähriges Bestehen

  • 1999
    Ernennung von August Leimeister zum Ehrenmitglied
  • 2000
    Unter Neu-Trainer Helmut Scheurich steigt der SVB als Zweitplatzierter in die neu gegründete Kreisklasse auf.

    aufstieg-2000
    Geschafft! Nach einem 3:1-Sieg gegen den FSV Neustadt-Erlach steigt der SVB auf


    Im Juli holt die 1. Mannschaft den Turniersieg bei der Sportwoche in Oberndorf nach einem 3:2 im Finale gegen den FSV Esselbach

  • 2001
    Die 1. Mannschaft gewinnt das Spessarter Wanderpokalturnier in Steinmark nach einem 2:0-Sieg gegen den SV Altfeld.
    Gründung einer "Callanatics-Gruppe" unter der Leitung von Heike Baumgartner

  • 23.06. - 25.06.2001
    55-jähriges Jubiläum am Sportgelände mit Open-Air, Jugendturnier, Festgottesdienst und einem Tag der Ämter und Betriebe

  • 08.07.2001
    Gastspiel des FC Schweinfurt 05 (Aufsteiger 2. Bundesliga) gegen eine "Bischbrunner Auswahl" (mit namhaften Akteuren aus den umliegenden Vereinen) vor 400 Zuschauern

  • 01.09.2001
    Kommersabend in der Turnhalle mit Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder

  • 17.01.2003
    Zeitgleiche außerordentliche Hauptversammlung in Bischbrunn und Oberndorf zum Thema "Fusion der Fußballmannschaften des SVB und der DJK"
    Ergebnis: 81% der SVB-Mitglieder geben der Fusion eine Chance, in Oberndorf hingegen nur 17%. Daraufhin werden alle Gespräche abgebrochen

  • 2003
    Abstieg in die A-Klasse

  • 2004
    Die Verantwortung des Vereins wird nach dem Ausscheiden von Richard Leimeister auf vier Schultern verteilt. Die ersten Vorstände der neuen "Quadriga" werden Lothar Wiesmann (Finanzen), Dietmar Aulbach (Öffentlichkeit), Klaus Scholz (Sport) und Ralf Englert (Veranstaltungen)
    Gründung einer neuen Gruppe "Seniorenturnen" unter der Leitung von Ulrike Rappel
    Ulrike Rappel, Rosemie Maier und Horst Müller werden während der Pfingstwerbespiele mit einer Urkunde ausgezeichnet

  • 2005
    Die A-Jugend holt in Spielgemeinschaft mit dem SV Altfeld den Meistertitel in der Gruppe
    Das VG-Turnier findet zum dritten Mal in Bischbrunn statt
    Die Zufahrt von der Kreuzhöhstraße zum Sportheim wird gepflastert
    Unter der Regie von Anke Ningler wird ein "Mutter-Kind-Turnen" ins Leben gerufen
    Unter www.sv-bischbrunn.de präsentiert sich der SVB erstmals im Internet und seitdem werden viele aktuelle Infos und Bilder zu den Auftritten der 1. & 2. Mannschaft uvm. online gestellt

  • 2006
    Alexander Roos wird zum Nachfolger von Ralf Englert als Leiter für Veranstaltungen gewählt
    Die Mitgliedszahl wächst auf 470 an
    Der SVB feiert sein 60-jähriges Jubiläum wie in früheren Zeiten in einem Festzelt auf dem Ausweichplatz

    60jahre
    Großer Zapfenstreich mit dem Spielmannszug Esselbach


  • 2007
    Die Zufahrt zum Sportgelände wird durch das Aufstellen von Lampen beleuchtet
    Helmut Hefter erhält die Landkreismedaille in Silber

  • 2008
    Joachim Schwab ersetzt Dietmar Aulbach als Leiter für Öffentlichkeitsarbeit
    Unter Leitung von Werner Roth werden die Dächer am Sportheim runderneuert
    Helmut Schwab erhält in Karbach die Landkreismedaille in Silber

  • 2009
    Ludwig Bauer (Kreisehrenamtsbeauftragter) überreicht dem SVB an Pfingsten die 1. silberne Raute, das Gütesiegel des BFV

    silberne raute
    Übergabe der silbernen Raute

    Erika Bumm erhält in Karbach die Landkreismedaille in Silber
    Rita Schulz wird mit der DFB-Sonderehrung "Danke ans Ehrenamt" geehrt
    Horst Müller wird die Bürgermedaille in Bronze überreicht
    Der SVB veranstaltet erstmals das mittlerweile sehr beliebte "Kistenflaasch-Essen" an Kirchweih
  • 2010
    Dietmar Aulbach kehrt für Alexander Roos in die Quadriga zurück und wird Leiter für Öffentlichkeitsarbeit, wodurch Joachim Schwab künftig für die Veranstaltungen zuständig ist
    Die AH-Mannschaft wird wieder reaktiviert
    Hannelore Herrmann, Simone Roth und Nadine Wiesmann erhalten die Sonderehrung des BFV "Danke ans Ehrenamt"
    Dietmar Aulbach wird die Landkreismedaille in Bronze überreicht
    Lothar Wiesmann wird das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt überreicht

  • 2011
    Der SVB wird beim alljährlichen Hallenturnier des SV Altfeld in Marktheidenfeld überraschend Zweiter
    65-jähriges Jubiläum mit Festzelt auf dem Ausweichplatz

    65jahre
    Ehrungen verdienter Mitglieder während dem Jubiläum


    Rosemie Maier erhält in Karbach die Landkreismedaille
    Hans Müller erhält die DFB-Sonderehrung "Danke ans Ehrenamt"
    Helmut Schwab wird die Bürgermedaille in Silber überreicht

  • 2012:
    Sebastian Grimm, René Neupert und Tobias Träger folgen auf Lothar Wiesmann, Klaus Scholz und Dietmar Aulbach in die Quadriga.
    Gründung einer neuen Sparte "Zumba" unter der Leitung von Ernährungsberaterin Sandra Gränz
    Ehrung von Reinhold Leimeister mit der Landkreismedaille in Bronze
    Werner Roth erhält die Bürgermedaille in Bronze

  • 2013
    Ernennung von Hans Müller zum Ehrenmitglied
    Der SVB erhält an Pfingsten die 1. goldene Raute

    goldene raute
    Übergabe der goldenen Raute und Ernennung von Hans Müller zum Ehrenmitglied

    Einbau einer automatischen Bewässerungsanlage in den Hauptplatz

    sportplatz sanierung
    Große Erd- und Bauarbeiten am Sportplatz

    Bau von Spielerkabinen mittig der beiden Seitenlinien
    Lothar Wiesmann wird mit einer DFB-Ehrung, dem "Lebensoscar" überrascht
    Michaela Friedrich und Max Scholz erhalten an der Weihnachtsfeier den Ehrenamtspreis

  • 2014
    Uwe Leimeister löst René Neupert als sportlicher Leiter ab
    Sieglinde Langer feiert ihr 30-jähriges Jubiläum als Übungsleiterin der Damengymnastik
    Unser Ehrenmitglied Hans Bedenk erhält den DFB-Lebensoscar in Rimpar
    Maria Müller wird die Landkreismedaille in Gold überreicht
    Christian Bauer wird an der Weihnachtsfeier der DFB-Ehrenamtspreis verliehen

  • 2015
    Die Mitglieder wählen Max Scholz zum Nachfolger von Tobias Träger, der bereits nach Pfingsten 2014 aus privaten Gründen sein Amt niederlegt
    Der SVB richtet zum vierten Mal das VG-Turnier aus und präsentiert sich als guter Gastgeber. Das Finale zwischen Esselbach/Steinmark und Erlenbach verfolgen über 400 Zuschauer
    Alexander Roos gewinnt bei Main-Kick die Wahl zum Spieler des Monats
    Friedel Roßmann erhält den "Lebensoscar" in Rimpar
    Renate Schwab wird die Landkreismedaille in Gold verliehen
    Reinhard Englert, Joachim Schwab und Michael Maier werden an der Weihnachtsfeier mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet

  • 2016:
    Die 1. Mannschaft wird unter Neu-Trainer Gert Weisner nach einer grandiosen Runde erstmals seit 20 Jahren wieder Meister und steigt in die Kreisklasse auf.

    meister 1516
    A-Klassen-Meister 2016

    70-jähriges Vereinsjubiläum auf dem Festplatz am Trieb mit viertägigem Programm

    70jahre
    Volles Haus am Festsamstag

    Lothar Wiesmann wird am letzten Festtag zum Ehrenmitglied ernannt

  • 2017
    Abstieg in die A-Klasse
    Maria Müller erhält DFB-Ehrung in Rimpar
    Annette Albert und ihrem Mann Ralf wird an der Weihnachtsfeier der DFB-Ehrenamtspreis verliehen

  • 2018
    Die U11 wird Turniersieger beim Hallenturnier des SV Altfeld
    Dietmar Aulbach, Dominik Beeger und Alexander Roos beerben Sebastian Grimm, Uwe Leimeister und Joachim Schwab in der Quadriga
    Sebastian Grimm und Joachim Schwab erhalten das Verbands-Ehrenzeichen in Silber für ihre 10-jährige Vorstandstätigkeit
    Ludwig Bauer verleiht dem SVB an Pfingsten die Goldene Raute mit Ähre

    goldene raute mit aehre
    Übergabe der goldenen Raute mit Ähre

    Hans Müller wird in Karbach die Landkreismedaille in Silber überreicht
    Nadine Kraus und Helmut Schwab werden mit dem DFB-Ehrenamtspreis geehrt
    Lothar Wiesmann erhält die Bürgermedaille in Bronze

  • 2019
    Helmut Schwab wird an Pfingsten zum Ehrenmitglied ernannt
    Sieglinde Langer feiert ihr 35-jähriges Jubiläum als Übungsleiterin
    Die 1. Mannschaft feiert unter ihrem neuen Spielertrainer Florian Dreher die Meisterschaft der A-Klasse und steigt in die Kreisklasse auf

    zell meister
    A-Klassen-Meister 2018/2019
  • Drucken

    Sponsoring

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6

    Über uns

    Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

    Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

    Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

    Adresse

      SV Rot-Weiß Bischbrunn
      Kreuzhöhstraße
      97836 Bischbrunn

    Kontakt

      09394 8698
      E-Mail
      Facebook