Spieltag 14 | DJK Retzstadt II - SVB II

Bericht

Schwache Reserven-Leistung

DJK Retzstadt II - SV Bischbrunn II 3:1 (1:0)


bericht Bericht

In einem miesem Kick auf dem Trainingsplatz der DJK Retzstadt - der eher einem Rumpelacker glich - schaffte es die Zweitvertretung des SVB, das Schwächere zweier schwacher Teams zu sein.

So konnte sich die eigentlich gut besetzte Reserve von Anfang an kaum Möglichkeiten herausspielen und ließ sich stattdessen von den keineswegs besseren Hausherren immer mehr nach hinten drängen. Bereits nach neun Minuten wurde es nach einer Ecke gefährlich und Marko Werner musste eingreifen. Wenig später rutschte Verteidiger Julian Hirsch der Ball durch und ein Stürmer lief alleine auf Marko zu, aber ihm versagten die Nerven und er schob vorbei.In der 25. Minute sorgte ein einfacher langer Ball für viel Gefahr, doch auch hier war Marko zur Stelle.

Kurz vor der Halbzeit setzte es doch noch das sich anbahnende Gegentor - Philipp Günzelmann und Jonas Weidner waren sich bei einem Klärungsversuch nicht einig, so dass Michael Eisenbacher der Nutznießer war und zur verdienten Pausenführung einschob.

In den verbleibenden 45 Minuten hätte man meinen können, dass der SVB evtl. trotzdem noch etwas Zählbares mitnimmt - zumal die Hausherren nicht den stabilsten Eindruck machten - aber diese Hoffnungen wurden schnell zunichte gemacht. Bereits in der 48. Minute stand es schon 2:0, als die Abwehr mit einem einfachen Ball in die Schnittstelle ausgehebelt wurde und erneut Michael Eisenbacher frei vor Marko Werner auftauchte und diesen überlupfte.

Anschließend folgten 40 Minuten "Gebolze", in denen das Aufregendste noch die lustigen Sprüche und Geschichten von Schiedsrichter Jürgen Walther waren. In der Schlussphase wurde es aber doch nochmal spannend - Michael Väth hatte einmal über links zu viel Platz und vollstreckte umgehend zum Anschlusstreffer (86.). Leider gab dieses Tor dem SVB anscheinend nicht sonderlich viel Auftrieb, so dass es nur kurz darauf sogar noch das 3:1 hagelte. Ein Passversuch aus dem Mittelfeld wurde von Philipp Günzelmann so unglücklich geklärt, dass dieser genau im Lauf von Michael Eisenbacher landete und dieser ließ Marko keine Chance und netzte zum dritten Mal und auch zum Endstand ein.

Am Ende steht also erneut eine über weite Strecken schwache Leistung der zweiten Mannschaft und so langsam fragt man sich, gegen welchen Gegner man überhaupt noch Punkte holen will.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp14 II


pfeifeSchiedsrichter

Jürgen Walther (FV Thüngersheim)


torTore

1:0 (45.) - Michael Eisenbacher
2:0 (48.) - Michael Eisenbacher
2:1 (86.) - Michael Väth
3:1 (89.) - Michael Eisenbacher


player-of-the-matchSpieler des Spiels: keiner


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • djkrii-svbii_1_20191110_1608328622
  • djkrii-svbii_2_20191110_1803334438
  • djkrii-svbii_3_20191110_1690929825
  • djkrii-svbii_4_20191110_2077069212
  • djkrii-svbii_5_20191110_1915317733

  • djkrii-svbii_6_20191110_1754002546
  • djkrii-svbii_7_20191110_1160793751
  • djkrii-svbii_8_20191110_1989426815
  • djkrii-svbii_9_20191110_1767992668
  • djkrii-svbii_10_20191110_1022843128

  • djkrii-svbii_11_20191110_1061194017
  • djkrii-svbii_12_20191110_1784241133

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook