Spieltag 8 | SG Urspringen/Karbach - SVB

Bericht

Wieder kein Sieg
SG Urspringen/Karbach - SV Bischbrunn 1:1 (0:0)


bericht Bericht

Trotz des guten Auftrittes im Spiel gegen Hettstadt standen leider am Ende keine Punkte zu Buche – dies wollte der SVB bei der bisher punktlosen SG Urspringen/Karbach besser machen und endlich wieder dreifach punkten.

Doch wie erwartet entwickelte sich von Anfang an ein Kampfspiel. Immerhin setzte es in diesem Spiel mal nicht nach zwei oder drei Minuten schon ein Gegentreffer für die Rot-Weißen, auch wenn die SG die erste richtige Torchance in der sechsten Minute hatte, aber nach einem Schuss von Pascal Roth rettete Dominik Weisner noch in höchster Not.

Drei Minuten später auch die erste SVB-Chance: Nach einem Querpass von Julian Liebler konnte Flo Dreher gerade noch geblockt werden, aber der zweite Ball landete bei Jonas Wukovich am linken 16er-Eck. Sein Schuss strich leider knapp über das Gebälk.

Trotz der erneuten verletzungsbedingten Auswechslung von Kapitän Christian Voss in der 17. Minute übernahm der SVB immer mehr das Kommando und hatte anschließend einige gute Möglichkeiten.

Erst konnten Flo Dreher und Adi Ziem dem Keeper nach einem Rückpass den Ball abnehmen (19.) und blieben beim Schuss dann aber an einem Abwehrbein hängen, ehe Adi Ziem nach einer schönen Kopfballvorlage von Jonas Wukovich in der 22. Minute an Marco Salomon im SG-Tor scheiterte.

Spätestens in der 35. Minute hätte man dann aber in Führung gehen MÜSSEN, als es gleich dreimal kurz hintereinander eine 1000%ige-Torchance gab. Zunächst spekulierten die Karbacher wohl auf Stürmerfoul, die Pfeife blieb aber stumm, so dass Julian Liebler mustergültig querlegen konnte. Flo Dreher stoppte die Kugel jedoch kläglich am Tor vorbei.

Eine Minute später war er dann über links durchgebrochen, fand aber in Marco Salomon seinen Meister. Und noch in der gleichen Minute brachte die SG den Ball mehrmals nicht weg, ein paar Flipperpässe in der Box und plötzlich kam Julian Liebler aus 3m frei zum Schuss, aber auch er schaffte das Kunststück, daneben zu schießen.

Auch nach Wiederanpfiff spielte zunächst nur Bischbrunn: Schon in der 50. Minute gab es folgerichtig Strafstoß für die Rot-Weißen, als Flo Dreher einen schönen Gassenball auf Julian Liebler spielte, der rüde gefällt wurde.
Coach Dreher nahm sich der Sache an, aber sein Gewaltschuss mit 200 km/h konnte von Salomon pariert werden.

Zwölf Minuten später durfte der SVB aber endlich jubeln: Bei einem schnellen Konter schaltete Julian Roth gut um und servierte Adi Ziem einen Zuckerpass, im 16er zog er am Verteidiger noch kurz vorbei und traf ins kurze Eck zum 1:0.

Nun rechnete eigentlich keiner mehr mit der SG, aber anschließend stellte der SVB das Fußballspielen kurioserweise fast nahezu ein und spielte nur noch Angsthasenfußball. Dies machte den Fusionsverein natürlich stark, und nachdem Patrick Wiesner in der 76. Minute nach einer guten Freistoßflanke noch knapp über das Tor köpfte, erzielte die SG in der 80. Minute den Ausgleich.

Erneut war ein unnötiger Freistoß über rechts vorausgegangen, den Adi Ziem noch gut blocken konnte, doch Karbach kam nochmals an den Ball und die zweite Flanke wurde von der SVB-Abwehr so unglücklich abgewehrt, dass Pascal Roth am linken 16er-Ecke nahezu unbedrängt zum Schuss kam und in die lange Ecke traf.

Anschließend hatte man Glück, dass man das Spiel nicht noch als Verlierer beendete, denn nur eine Minute später war Patrick Wiesner über links durch und scheiterte frei vor Julian Behl an der Querlatte.

Und kurz vor Schluss war Pascal Roth plötzlich am Elferpunkt völlig frei, brachte aber nur ein Schüsschen knapp neben den Pfosten zu Stande.

So steht am Ende ein ärgerliches Unentschieden, der SVB hätte das Spiel in Halbzeit 1 und durch den Elfmeter einfach schon viel früher entscheiden müssen. Stattdessen hat man die Heimelf wieder aufgebaut und sich erneut selbst ein Bein gestellt.

Gegen den FV Thüngersheim sehen die Zuschauer nächste Woche auf der Kreuzhöh hoffentlich endlich mal wieder eine überzeugende Leistung.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp8


pfeifeSchiedsrichter

Dominik Lukas (TSV Güntersleben)


torTore

0:1 (62.) - Adi Ziem
1:1 (80.) - Pascal Roth


player-of-the-matchSpieler des Spiels: -


cardsBesondere Vorkommnisse

F. Dreher scheitert mit Foulelfmeter an Marco Salomon (51./SVB)

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • sguk-svb_1_20210912_1006036530
  • sguk-svb_2_20210912_1157781344
  • sguk-svb_3_20210912_1537863160
  • sguk-svb_4_20210912_1173878491
  • sguk-svb_5_20210912_1610991373

  • sguk-svb_6_20210912_1874378366
  • sguk-svb_7_20210912_1079489377
  • sguk-svb_8_20210912_1681298677
  • sguk-svb_9_20210912_1035268612
  • sguk-svb_10_20210912_1462538424

  • sguk-svb_11_20210912_1911567623
  • sguk-svb_12_20210912_1332638115
  • sguk-svb_13_20210912_1941994759
  • sguk-svb_14_20210912_1965014691
  • sguk-svb_15_20210912_1112820855

  • sguk-svb_16_20210912_1942941495
  • sguk-svb_17_20210912_1705227401
  • sguk-svb_18_20210912_1579024204
  • sguk-svb_19_20210912_1423712592
  • sguk-svb_20_20210912_1083445373

  • sguk-svb_21_20210912_1320072223
  • sguk-svb_22_20210912_1293757589
  • sguk-svb_23_20210912_1503709273
  • sguk-svb_24_20210912_1128696043

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook