Spieltag 2 | DJK Oberndorf - SVB

Bericht

SVB feiert in Oberndorf
DJK Oberndorf - SV Bischbrunn 3:4 (1:3)


bericht Bericht

In einem hitzigen Derby behielt der SVB am Ende mit 4:3 zwar knapp, aber verdient die Oberhand.
Aber der Reihe nach: Wie letzte Woche gegen Schollbrunn waren noch nicht einmal zwei Minuten gespielt, da zeigte der Unparteiische schon auf den Punkt und Antonio de Simone brachte die DJK mit einem unhaltbaren Strafstoß in Front. Auslöser war ein unfaires Einsteigen von David Kaufmann gegen Calvin Jankowski im Fünf-Meter-Raum.
Der SVB zeigte sich davon jedoch wieder nicht sonderlich beeindruckt und kam schon zehn Minuten später zum Ausgleich – ebenfalls durch einen Foulelfmeter. Adi Ziem wurde von Luis Schwab gelegt und Paul Jaklin übernahm die Verantwortung – schon stand es 1:1.
Anschließend neutralisierten sich beide Teams etwas und es wurde nicht mehr ganz so hektisch – wenngleich es viele kleine Fouls im Mittelfeld gab und der SR alle Hände voll zu tun hatte.
In der 27. Minute setzte Adi Ziem schön nach und spielte auf Flo Dreher, doch dessen Hereingabe schoss Adi dann knapp daneben. Nach einer halben Stunde zirkelte David Kaufmann einen Freistoß schön Richtung Giebel, aber Leon Reusch kratzte die Kugel noch aus dem Winkel.
Fünf Minuten später wieder Aufregung im Mittelfeld: Marcel Weis von der DJK holte Christian Voss bei einem Angriffsversuch von den Beinen. Statt Karte für Weis und Freistoß für den SVB sah jedoch Voss den gelben Karton und es gab Freistoß für die DJK.
Nachdem der SVB in der 40. Minute noch Glück hatte, als Julian Behl eine Ecke der Oberndorfer an die Latte lenkte, ging man drei Minuten später durch das schönste Tor des Tages in Führung: Domi Weisner spielte einen geilen Diagonalball auf den gestarteten Luca Ningler, der ging noch fast bis zur Grundlinie und brachte eine mustergültige Hereingabe, die Flo Dreher unter tosendem Applaus zum 1:2 über die Linie drückte.
Und es kam sogar noch besser: in der zweiten Minute der Nachspielzeit brachte Julian Behl einen weiten Abschlag nach vorne, an dem zuerst André Mussauer vorbeisprang und dann der spekulierende Flo Dreher trotz Bedrängnis von Marc Weigand die Kugel am herauslaufenden Keeper Reusch vorbeispitzeln konnte. So stand es 1:3 zur Pause und der SVB hatte sich auch endlich mal eine Zwei-Tore-Führung erarbeitet.
Nach Wiederanpfiff rechneten daher eigentlich mit einem etwas ruhigeren Spielverlauf, aber ein einfacher Doppelpass zwischen Antonio de Simone und Verteidiger Luis Schwab sollte in der 52. Minute ausreichen, dass Schwab durch war und vor Behl cool blieb und ins kurze Eck zum 2:3 schob.
Nun wurde es nochmals spannend, aber die Rot-Weißen kamen trotz diesem Schock erneut bärenstark zurück und konnten schon in der 60. Minute das 2:4 erzielen: Christian Voss spielte einen wunderbaren Gassenball auf rechts zu Luca Ningler, dieser brachte die Kugel erneut stark in die Mitte und diesmal vollstreckte Adi Ziem.
Ab hier ließ die DJK die Köpfe hängen und kam kaum noch zu Entlastungsangriffen, doch der SVB brachte die Oberndorfer durch die gelb-rote Karte von Julian Roth in der 78. Minute selbst wieder zurück ins Spiel.
Zunächst hielt Julian Behl in der 80. Minute noch stark gegen de Simone, aber in der 87. Minute war er geschlagen, als ein langer Freistoß von André Mussauer von Linksaußen nahe der Mittellinie trotz doppelter Bewachung noch von Antonio de Simone mit dem Hinterkopf touchiert wurde und hinter Behl ins Tor fiel.
Jetzt warf die DJK natürlich alles nach vorne, aber nachdem Behl in der 89. Minute nochmals gegen de Simone zur Stelle war und auch die schier endlose Nachspielzeit von acht Minuten (trotz angezeigten vier Minuten!) zu Ende war, war der Derbysieg perfekt. Die Rot-Weißen feierten anschließend zuerst ausgiebig auf dem DJK-Sportgelände und danach noch im Sportheim auf der Kreuzhöh bis in die frühen Morgenstunden.
Am Ende steht also ein wichtiger Dreier zu Buche, den sich der SVB aufgrund der schöneren Tore aus dem Spiel heraus auch verdient hat. Die DJK hielt zwar mit Kampf dagegen, aber lediglich das 2:3 war schön herausgespielt. Allerdings sollte man sich auf dieser Leistung nicht ausruhen, da man sich wieder selbst unnötig in Gefahr gebracht hat und die Gegentreffer alle vermeidbar waren. Nächste Woche gegen Retzstadt ist daher wieder eine Leistungssteigerung von Nöten.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp2


pfeifeSchiedsrichter

k. A.


torTore

1:0 (02.) - Antonio de Simone (Foulelfmeter)
1:1 (12.) - Paul Jaklin (Foulelfmeter)
1:2 (43.) - Florian Dreher
1:3 (45.+2) - Florian Dreher
2:3 (52.) - Luis Schwab
2:4 (60.) - Adrian Ziem
3:4 (87.) - Antonio de Simone


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Luca Ningler


cardsBesondere Vorkommnisse

Gelb-Rote Karte: Julian Roth (78./SVB) wg. wiederholtem Foulspiel

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • djk-svb_1_20210802_2020853577
  • djk-svb_2_20210802_1625903686
  • djk-svb_3_20210802_2018919637
  • djk-svb_4_20210802_2059650626
  • djk-svb_5_20210802_1103687564

  • djk-svb_6_20210802_1979617926
  • djk-svb_7_20210802_1775497246
  • djk-svb_8_20210802_1005444324
  • djk-svb_9_20210802_1318736660
  • djk-svb_10_20210802_1228807020

  • djk-svb_11_20210802_1154127497
  • djk-svb_12_20210802_1376572062
  • djk-svb_13_20210802_2031861963
  • djk-svb_14_20210802_1917423295
  • djk-svb_15_20210802_1819643580

  • djk-svb_16_20210802_1942775455
  • djk-svb_17_20210802_2095670204
  • djk-svb_18_20210802_1016634877
  • djk-svb_19_20210802_1735629740
  • djk-svb_20_20210802_1852273502

  • djk-svb_21_20210802_2015558251
  • djk-svb_22_20210802_1394269310
  • djk-svb_23_20210802_1355308456
  • djk-svb_24_20210802_2027336881
  • djk-svb_25_20210802_1653791172

  • djk-svb_26_20210802_1928472530
  • djk-svb_27_20210802_1720837814
  • djk-svb_28_20210802_1388374721
  • djk-svb_29_20210802_1413085277

Drucken

Wir werden unterstützt von...

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  0170 9636015
  E-Mail
  Facebook
  Instagram