Spieltag 17 | SVB - TV Marktheidenfeld

Bericht

Glücklicher SVB-Sieg in der Nachspielzeit
SV Bischbrunn - TV Marktheidenfeld 3:2 (2:1)


bericht Bericht

Im ersten Punktspiel nach über zehn Monaten Zwangsause präsentierte sich die Dreher-Elf gegen die seit über zwei Jahren punktlosen Städter unverständlicherweise recht ängstlich und agierte über weite Strecken viel zu zaghaft.

Trotz allem sahen die gut 160 Zuschauer eine muntere Anfangsphase, in der der SVB durch Adi Ziem bereits nach nicht einmal 120 Sekunden in Führung ging. Ein Angriffsversuch konnte von der TVM-Abwehr noch geblockt werden, doch der Abpraller landete genau vor den Füßen von Adi, der aus ca. 18 Metern direkt abzog und damit das 1:0 erzielte.

Nun rechneten die meisten Gäste bereits mit einem ähnlichen Scheibenschießen wie im Hinspiel, doch weit gefehlt. Der TVM - der bis auf Kevin Leimeister mit 10 neuen Spielern in der Startelf im Vergleich zum Hinspiel antrat - warf sich in jeden Zweikampf und präsentierte sich stark verbessert. Die meist einen Kopf größeren Spieler waren dadurch vor allem bei Standards und langen Bällen sehr gefährlich, da beim SVB fast jedes Kopfballduell verloren wurde, falls denn überhaupt jemand zum Kopfball hochstieg.

So stand es nur vier Minuten nach dem Führungstreffer bereits 1:1, als der schnelle Lars Liebler über Rechtsaußen sauber in die Gasse bedient wurde und Martin noch vor dem rechten 16er-Eck überlupfen konnte. Doch der SVB kam postwendend zur neuerlichen Führung: Jonas Wukovich bediente Coach Dreher über links, dieser drehte sich kurz und zog dann nach innen, ehe er mit seinem strammen Schuss Kevin Leimeister im Tor keine Chance ließ.

Leider spielte sich das Geschehen anschließend fast ausschließlich im Mittelfeld ab und beide Keeper bliebend weitestgehend beschäftigungslos. Einzig erwähnenswert bleibt noch die verletzungsbedingte Auswechslung von Benni Schwarz in der 32. Minute, der durch Jürgen Beeger ersetzt wurde. Jürgen gab der Mannschaft durch sein starkes Zweikampfverhalten einen kleinen Weckruf, da beim SVB fast nichts funktionierte und sich dies zumindest bis zum Pausenpfiff stark verbesserte.

Leider wurde die zweite Halbzeit wieder schlechter und vor allem im Angriff blieb es weiterhin äußerst harmlos. Die Zuschauer bekamen weiterhin fußballerische Magerkost serviert und durften viel Mittelfeldgeplänkel bestaunen. Der TVM schaffte es, den SVB durch viele Zweikämpfe vom eigenen Tor fernzuhalten, jedoch ohne selbst gefährlich zu werden.

Erst in der 75. Minute wurde es wieder spannend, hier sorgte einer der langen Bälle des TVM sofort für Gefahr. Martin Günzelmann kam etwas zu spät aus seinem Tor und verlor den Zweikampf mit dem ballführenden Außenspieler, so dass der lauernde Dominik Vukovic zum verdienten 2:2 einschieben konnte.

Dass es anschließend doch noch zum schmeichelhaften 3:2-Sieg reichte, war dem einzigen vernünftigen SVB-Angriff des ganzen Spiels zu verdanken. Flo Dreher wurde mittig vor dem Tor angespielt und bediente den gestarteten Julian Liebler auf rechts, der mustergültig bis zur Grundlinie ging und querlegte. Adi Ziem behielt die Nerven und schob zum umjubelten Siegtreffer ein.

So steht am Ende zwar ein dreckiger 3:2-Sieg, aber die Leistung des SVB war erschreckend schwach und ließ Vieles vermissen. Bis zum nächsten Auswärtsspiel in Waldbrunn sollten sich einige Dinge schleunigst ändern.
An dieser Stelle noch eine gute Genesung an Benni!

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp17


pfeifeSchiedsrichter

Heinz Karl (TSV Rothenbuch)


torTore

1:0 (02.) - Adi Ziem
1:1 (06.) - Lars Liebler
2:1 (09.) - Flo Dreher
2:2 (75.) - Dominik Vukovic
3:2 (91.) - Adi Ziem


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Jürgen Beeger


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svb-tvm_1_20200928_2080738440
  • svb-tvm_2_20200928_1241729482
  • svb-tvm_3_20200928_1203876842
  • svb-tvm_4_20200928_1869115904
  • svb-tvm_5_20200928_1918258286

  • svb-tvm_6_20200928_1828481132
  • svb-tvm_7_20200928_1889537487
  • svb-tvm_8_20200928_1403742766
  • svb-tvm_9_20200928_1324651670
  • svb-tvm_10_20200928_1769700247

  • svb-tvm_11_20200928_1675679208
  • svb-tvm_12_20200928_1807602873
  • svb-tvm_13_20200928_1408331839
  • svb-tvm_14_20200928_1744552205
  • svb-tvm_15_20200928_1579318949

  • svb-tvm_16_20200928_1587627583
  • svb-tvm_17_20200928_1113901300
  • svb-tvm_18_20200928_1043438416
  • svb-tvm_19_20200928_1254088714
  • svb-tvm_20_20200928_1592456329

  • svb-tvm_21_20200928_1732920445
  • svb-tvm_22_20200928_1674244473
  • svb-tvm_23_20200928_1359955567
  • svb-tvm_24_20200928_2080524897
  • svb-tvm_25_20200928_1577084550

  • svb-tvm_26_20200928_1140184314
  • svb-tvm_27_20200928_1932922441
  • svb-tvm_28_20200928_1276860401
  • svb-tvm_29_20200928_1078103752
  • svb-tvm_30_20200928_1389135182

  • svb-tvm_31_20200928_1355394842
  • svb-tvm_32_20200928_1938396530
  • svb-tvm_33_20200928_1069929544
  • svb-tvm_34_20200928_1657087805
  • svb-tvm_35_20200928_1323278189

  • svb-tvm_36_20200928_1567111717
  • svb-tvm_37_20200928_1842168757
  • svb-tvm_38_20200928_1726201689

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook