Spieltag 15 | SVB - FV Thüngersheim

Bericht

Tabellenführer am Rande der Niederlage
SV Bischbrunn - FV Thüngersheim 2:2 (0:1)


bericht Bericht

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause wollte der SVB die knappe und unverdiente Niederlage gegen Retzstadt wieder vergessen machen und brachte gegen den Tabellenführer von Anfang an eine ganz andere Leistung auf den Platz. Schon nach vier Minuten setzte sich Kapitän Alex Roos über Rechts durch und hatte nur noch den Keeper vor sich, doch er geriet zu weit an die Außenlinie und traf dann nur noch das Außennetz aus spitzem Winkel.

Nach zwei weiteren Schüssen auf beiden Seiten - zunächst zielte Oliver Reutter in der elften Minute knapp daneben und beim SVB prüfte Alex Roos Keeper Weid in der 15. Minute - wurde es in der 16. Minute richtig gefährlich. Nach einer Ecke kam Dominik Weisner völlig frei zum Kopfball, doch das Leder strich über das Gebälk.

In der 28. Minute hätte spätestens die SVB-Führung fallen müssen: Alex Roos setzte sich erneut über die rechte Seite durch und spielte einen klasse Querpass, doch Coach Dreher brachte das Kunststück fertig, einen Verteidiger auf der Linie anzuschießen.

Bitter: Im Gegenzug pfiff SR Ravalli - der nicht seinen besten Tag erwischte - einen Freistoß nach einem angeblichen Foul von Sebastian Hock (das keines war) an der Mittellinie und diesen führte der Gästecoach Peter Deißenberger gut in Richtung Torjäger Pfeuffer am zweiten Pfosten aus, der trotz Bewachung zum schmeichelhaften 0:1 einnicken konnte. Fünf Minuten später eine nahezu identische Situation - wieder gab es Freistoß nahe der Mittellinie, wieder wurde dieser lang auf Pfeuffer geschlagen und dieser kam tatsächlich auch erneut zum Kopfball - dieses Mal ging der Ball jedoch über das Tor.

Nachdem Nils Dauber in der 42. Minute einen Angriff noch gut per Grätsche klären konnte, ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff war der SVB wild entschlossen, das Spiel noch zu drehen und dies gelang auch relativ schnell. Zwar scheiterte Alex Roos in der 47. Minute nach schönem Zuspiel von Flo Dreher mit seinem Heber noch, da dieser über das Tor ging, aber zwei Minuten später war es soweit und Dominik Weisner sah eine Lücke und spielte über rechts einen schönen Pass auf den durchgebrochenen Alex Roos, der das Spielgerät diesmal kurzerhand zum 1:1 unter die Latte zimmerte.

Und nur fünf Minuten später schon die SVB-Führung: Nach einem Pressschlag in der eigenen Hälfte war Alex Roos plötzlich erneut durch und hatte noch das Auge für Coach Dreher, der keine Mühe hatte zum vielumjubelten 2:1 einzulochen. Und es hätte sogar noch besser kommen können, aber in der 62. Minute versagten dem freigespielten Benni Schwarz aus kurzer Distanz die Nerven und er schob die Kugel knapp vorbei.

Dies rächte sich drei Minuten später: Die Gäste fuhren einen schnellen Konter und Stefan Pfeuffer schickte den aufgerückten Fabian Steinmetz über die linke Seite, der frei vor Martin auftauchte und diesem keine Chance ließ. Dies sollte jedoch die letzte Möglichkeit der Gäste bleiben.

Anschließend spielte fast nur noch der SVB - erst hätte es in der 66. Minute nach klarem Foul an Flo Dreher Elfmeter geben müssen, ehe der eingewechselte Luca Ningler durch war und im Eins-gegen-Eins im Keeper seinen Meister fand. Spätestens in der 77. Minute hätten die Rot-Weißen aber in Führung gehen müssen: Hier hatte Alex Roos den Keeper bereits ausgetanzt und brachte leider nur noch einen halben Schuss und einen halben Querpass zu Stande, den ein Verteidiger gerade so noch an den Pfosten grätschen konnte.

Und kurz vor Schluss (91.) wurde Adi Ziem über links nochmal freigespielt und gut bedient, doch sein guter Schuss ging äußerst knapp am rechten Pfosten vorbei. So steht am Ende ein 2:2 zu Buche, bei dem der SVB eher den zwei verlorenen Punkten hinterhertrauert. Von Thüngersheim war in der zweiten Hälfte nicht mehr viel zu sehen und der SVB hatte genügend Chancen, alles klar zu machen. Dazu müssen aber die Chancen genutzt werden. Nächste Woche in Karbach hat der SVB nochmal die Möglichkeit, sich mit einem Dreier weiter unten abzusetzen.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp15


pfeifeSchiedsrichter

Adriano Ravalli (TSV Eisingen)


torTore

0:1 (30.) - Stefan Pfeuffer
1:1 (49.) - Alex Roos
2:1 (54.) - Flo Dreher
2:1 (65.) - Fabian Steinmetz


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Weisner Do.


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svb-fvt_1_20191117_1504320545
  • svb-fvt_2_20191117_1529469153
  • svb-fvt_3_20191117_1028654083
  • svb-fvt_4_20191117_1904510294
  • svb-fvt_5_20191117_1298082415

  • svb-fvt_6_20191117_1277574366
  • svb-fvt_7_20191117_1824401588
  • svb-fvt_8_20191117_2067744408
  • svb-fvt_9_20191117_1528447782
  • svb-fvt_10_20191117_1925473033

  • svb-fvt_11_20191117_1083395323
  • svb-fvt_12_20191117_1395830093
  • svb-fvt_13_20191117_1054935440
  • svb-fvt_14_20191117_1184240087
  • svb-fvt_15_20191117_1980459808

  • svb-fvt_16_20191117_1176194869
  • svb-fvt_17_20191117_1480033300

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook