Spieltag 11 | SC Schollbrunn - SVB

Bericht

Spektakel im Derby - Ziem lässt SVB jubeln

SC Schollbrunn - SV Bischbrunn 3:4 (2:2)


bericht Bericht

Nach dem Kantersieg gegen Aalbachtal wollte der SVB auch in Schollbrunn beim Spessart-Derby wieder punkten. Vor einer stolzen Kulisse von rund 150 Zuschauern zeigte der SVB von Anfang einen guten Auftritt und konnte nach bereits zwei super Möglichkeiten – die jedoch beide mit jeweils fragwürdigen Abseitspfiffen unterbunden wurden – in der 14. Minute in Führung gehen.
Sebastian Hock fing einen Spielzug der Heimelf ab und spielte schön in die Gasse zu Adi Ziem, der Verteidiger Pfenning entwischte und wunderbar querlegte. So hatte Coach Dreher wenig Probleme, auf 1:0 zu stellen.
Leider hielt die Führung nicht lange, da Schollbrunn sich mal wieder auf ihren Spielertrainer Zajo Desic verlassen konnte. Bei einem Angriff über die linke Seite rutschte der Ball unglücklich durch und trotz Bedrängnis von Nils Dauber schaffte es Desic abzuschließen und auszugleichen.
Doch der SVB steckte nicht auf und ging prompt wieder in Führung. Diesmal spielte Christian Voss einen super Diagonalball nach links, der gestartete Flo Dreher zog noch an Stefan Schickel vorbei und netzte anschließend fast von der Grundlinie zum 2:1 ein (22.).
Bitter: Auch diese Führung hatte nicht lange Bestand – acht Minuten später hatte Linksverteidiger Mehmet Hökelek viel zu viel Platz und schlug eine präzise Flanke, die gefühlt ewig in der Luft war. Trotzdem konnte Desic am langen Pfosten volley vollstrecken. Hierbei sah unsere Abwehr nicht gut aus.
Kurz zuvor hatte Dominik Weisner bereits für den geschlagenen Martin Günzelmann auf der Torlinie retten müssen und hatte Glück, dass sein Rettungsversuch von der Latte wieder wegsprang und nicht ins Tor trudelte.
Vor der Pause gab es noch drei SVB-Chancen doch weder Adi Ziem nach super Pass von Nico Albert in die Gasse, Christian Voss nach einer Ecke, noch Flo Dreher brachten den Ball im Tor unter. Auf der anderen Seite war Martin nach einem Schuss von Martin Felsing zur Stelle und rettete das Remis zur Pause.
Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer die beste Phase von Schollbrunn, die jetzt entschlossen pressten und immer wieder für Gefahr sorgten. Doch erst hielt Martin 2x klasse gegen Desic und Richard Diehm, ehe er sich auch aus kurzer Distanz beweisen und noch abklatschen konnte. Den Nachschuss setzte Schollbrunn dann neben das Gehäuse. Eine weitere gute Parade zeigte Martin nach einem Freistoß von Desic in der 63. Minute.
Auch Alen Nakic im anderen Tor musste sein ganzes Können aufbieten, um einen Freistoß von Flo Dreher in der 55. Minute noch über die Latte zu lenken.
Im Anschluss nahm die Partie auch an Härte zu und SR Stummvoll hatte mit 7 gelben und 2 gelb-roten Karten alle Hände voll zu tun. Die erste Ampelkarte erhielt Tobias Pfenning bereits in der 64. Minute nach einem wiederholten Foul. Von der Überzahl war beim SVB jedoch nicht viel zu spüren, stattdessen fing man sich fünf Minuten später das 3:2.
Richard Diehm durfte flanken und wieder war es Desic, der sich noch entscheidend Platz verschaffte um anschließend einzuköpfen. Jetzt dachten die meisten SVB-Fans das Spiel sei gelaufen, aber es kam diesmal anders.
Zunächst schlenzte Christian Voss in der 76. Minute einen Freistoß schön gegen den Pfosten, ehe es eine Minute später zum Ausgleich kam: Nils Dauber setzte zu einem unwiderstehlichen Solo an und hatte schließlich auch noch das Auge für den gestarteten Adi Ziem, der noch Keeper Alen Nakic umkurvte und unter großem Beifall das 3:3 erzielte.
Kurz darauf wurde Nico Albert auf der 16er-Linie gefoult, aber der Freistoß brachte nichts ein. In den letzten Minuten sorgte der SVB mit cleveren taktischen Fouls dafür, dass der SC nicht mehr gefährlich vor das Tor kam. Dafür sah Christian Devjatkin in der 87. Minute ebenfalls die Ampelkarte und bescherte seinem Team so eine doppelte Unterzahl kurz vor Schluss.
Und es gab sogar noch den Lucky Punch: Christian Voss zog in der 92. Minute mit letzter Kraft nach vorne und spielte zu Nils Dauber, der die Kugel irgendwie zu Adi Ziem weiterleitete. Adi ging noch zwei Meter am Elferpunkt und drosch die Kugel unter die Latte zum 4:3-Siegtreffer. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr und nach einem letzten taktischen Foul durch Benni Schwarz war der nicht für möglich gehaltene Sieg perfekt.
So steht am Ende ein dreckiger Sieg gegen den SC Schollbrunn, der ohne Trainer Desic vermutlich nicht viel gerissen hätte. So blieb es aber über das gesamte Spiel spannend und diesmal hatte eben der SVB mal das Glück, das die letzten Spiele gefehlt hatte. Mit der gleichen kämpferischen Leistung ist sicherlich auch gegen Güntersleben ‘was drin.

Statistik

 

aufstellungAufstellungen

sp11


pfeifeSchiedsrichter

Michael Stummvoll (FC Heppdiel)


torTore

0:1 (14.) - Flo Dreher
1:1 (20.) - Zajo Desic
1:2 (22.) - Flo Dreher
2:2 (30.) - Zajo Desic
3:2 (69.) - Zajo Desic
3:3 (77.) - Adi Ziem
3:4 (92.) - Adi Ziem


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Adi Ziem


cardsBesondere Vorkommnisse

Gelb-Rote Karten:
Tobias Pfenning (64./SCS) und Christian Devjatkin (87./SCS) wg. wiederholtem Foulspiel

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • scs-svb_1_20191021_1858596538
  • scs-svb_2_20191021_1651837647
  • scs-svb_3_20191021_1595235035
  • scs-svb_4_20191021_1086462573
  • scs-svb_5_20191021_1250687893

  • scs-svb_6_20191021_1444461421
  • scs-svb_7_20191021_1559655669
  • scs-svb_8_20191021_2003381496
  • scs-svb_9_20191021_1093056564
  • scs-svb_10_20191021_1827846832

  • scs-svb_11_20191021_1491972560
  • scs-svb_12_20191021_2099541242
  • scs-svb_13_20191021_1760466414
  • scs-svb_14_20191021_1741482217
  • scs-svb_15_20191021_1027653653

  • scs-svb_16_20191021_1540748422
  • scs-svb_17_20191021_1673688514
  • scs-svb_18_20191021_1182345670
  • scs-svb_19_20191021_1361662690
  • scs-svb_20_20191021_1447064039

  • scs-svb_21_20191021_1985324965
  • scs-svb_22_20191021_1101878594
  • scs-svb_23_20191021_1314261608
  • scs-svb_24_20191021_2072381001
  • scs-svb_25_20191021_1193755629

  • scs-svb_26_20191021_1838964765
  • scs-svb_27_20191021_1035162196
  • scs-svb_28_20191021_1475756759
  • scs-svb_29_20191021_1864772351
  • scs-svb_30_20191021_1583249032

  • scs-svb_31_20191021_1933896180
  • scs-svb_32_20191021_1726383872
  • scs-svb_33_20191021_1312666071
  • scs-svb_34_20191021_1027356597
  • scs-svb_35_20191021_1763225510

  • scs-svb_36_20191021_1843706505
  • scs-svb_37_20191021_1901140035
  • scs-svb_38_20191021_1615374098
  • scs-svb_39_20191021_1856593645
  • scs-svb_40_20191021_1318776823

  • scs-svb_41_20191021_1081770056
  • scs-svb_42_20191021_1808978839
  • scs-svb_43_20191021_1639453450
  • scs-svb_44_20191021_1543140577
  • scs-svb_45_20191021_1163384878

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook