Spieltag 6 | SV Greußenheim - SVB

Bericht

Peinlicher Auftritt

SV Greußenheim - SV Bischbrunn 9:0 (4:0)


bericht Bericht

Beim Meisterschaftskandidaten Greußenheim hatte der SVB mit zwei kurzfristigen Absagen und dem Ausfall von Kapitän Alex Roos sowie Benni Schwarz zu kämpfen. So blieben trotz der spielfreien zweiten Mannschaft lediglich 13 Feldspieler übrig.

Trotz allem überstand der SVB die ersten 20 Minuten einigermaßen, ehe Keeper Martin Günzelmann etwas übermotiviert aus seinem Kasten stürmte und einen Angriff unterband. Gelbe Karte und Elfmeter waren die korrekte Schlussfolgerung des hervorragend leitenden SR Holger Geis. Sebastian Bieber zielte jedoch zu hoch, so dass der Ball von der Latte zurück ins Feld sprang und auch der Nachschuss wurde vergeben.

Nun hätte man meinen können, dass dies ein Weckruf für den SVB ist, doch das Gegenteil war der Fall und wie zuletzt brachte man kaum einen Pass an den Mann, spätestens nach drei Stationen landete das Spielgerät wieder beim Gegner. Auch die Fehler im Spielaufbau nahmen wieder Überhand, so dass das erste Gegentor nicht lange auf sich warten ließ.

In der 28. Minute wurde von links geflankt und Johannes Lannig stieg im Strafraum im Gegensatz zu seinem Gegenspieler hoch und nickte zum 1:0 ein. Nun gingen beim SVB wieder die Köpfe nach unten und man ergab sich klang- und sanglos seinem Schicksal.

Es folgten zwei weitere Gegentreffer in den nächsten fünf Minuten, so dass der Drops prompt gelutscht war. Zunächst rollte der Ball nach einer Ecke flach durch den Fünfer, ohne dass ein SVBler herankam und Mark Urkom bedankte sich mit dem 2:0. Nur eine Zeigerumdrehung später schon das 3:0, als erneut von links geflankt wurde und Philipp Rosel trotz Bedrägnis über Martin Günzelmann einköpfen konnte.
Vor der Halbzeit setzte es gar noch das 4:0, als erneut nach einer Ecke die gesamte SVB-Mannschaft eisenfest schlief und Manuel Redelberger genügend Zeit hatte, unter die Latte einzuschießen.

Nach Wiederanpfiff wollte man eigentlich Schadensbegrenzung betreiben, aber auch weiterhin gelang beim SVB gar nichts und man trat völlig willen- und auch wehrlos auf. So konnte Thomas Götz binnen 17 Minuten auf 7:0 erhöhen und bei den Rot-Weißen kam kein einziger Spielzug zu Stande.

Lediglich eine einzige richtige Chance hatte der SVB zu verzeichnen, beim Stand von 5:0 wurde ein langer Ball nach vorne geschlagen und der Verteidiger trat über das Leder, so dass Luca Ningler durch war, doch er traf leider nur den Pfosten, von wo der Ball wieder zurück ins Feld sprang und in den Nachschuss von Adi Ziem warf sich noch ein Verteidiger.

Bitter: Im Gegenzug traf Thomas Götz ebenfalls den Pfosten, doch bei seinem Schuss ging das Spielgerät passend zu dem SVB-Spiel ins Netz...

Nachdem nur durch Greußenheimer Fahrlässigkeit und mehrere starke Paraden von Martin Günzelmann bis kurz vor Schluss das 7:0 gehalten werden konnte, hagelte es kurz vor Spielende doch noch zwei weitere Gegentore.

Zunächst wurde die rechte SVB-Abwehrseite wie Fahnenstangen ausgetanzt und der Ball quergelegt, so dass der eingewechselte Julian Fersch nur noch einschieben musste, ehe das 9:0 von Mark Urkom eindrucksvoll demonstrierte, wie passiv der SVB in diesem Spiel war. Von niemandem angegriffen, hatte Urkom alle Zeit der Welt und traf aus ca. 22m in den Winkel zum Endstand.

Dann endlich erlöste SR Geis den SVB und pfiff ab. So steht nach einem gebrauchten Tag eine völlig verdiente Niederlage, die eigentlich noch viel höher hätte ausfallen müssen. Für das nächste schwere Auswärtsspiel in Holzkirchhausen sollte sich Coach Dreher schnellstens etwas einfallen lassen, um nicht erneut unter die Räder zu geraten.

Statistik

 

aufstellungAufstellungen

sp6


pfeifeSchiedsrichter

Holger Geis (TSV Unterpleichfeld) - sehr gute Leistung!


torTore

1:0 (28.) - Johannes Lannig
2:0 (32.) - Mark Urkom
3:0 (34.) - Philipp Rosel
4:0 (45.) - Manuel Redelberger
5:0 (49.) - Thomas Götz
6:0 (60.) - Thomas Götz
7:0 (66.) - Thomas Götz
8:0 (87.) - Julian Fersch
9:0 (89.) - Mark Urkom


player-of-the-matchSpieler des Spiels: M. Günzelmann


cardsBesondere Vorkommnisse

Sebastian Bieber (19./SVG) schießt Foulelfmeter an die Latte

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svg-svb_1_20190915_1432110612
  • svg-svb_2_20190915_1435603806
  • svg-svb_3_20190915_1462606956
  • svg-svb_4_20190915_1143007577
  • svg-svb_5_20190915_1212781314

  • svg-svb_6_20190915_1498186593
  • svg-svb_7_20190915_1157303633
  • svg-svb_8_20190915_1047641643
  • svg-svb_9_20190915_1737425563
  • svg-svb_10_20190915_1451740369

  • svg-svb_11_20190915_1800853123
  • svg-svb_12_20190915_1560588611
  • svg-svb_13_20190915_1099009702
  • svg-svb_14_20190915_1252595590
  • svg-svb_15_20190915_1755044129

  • svg-svb_16_20190915_1792325247
  • svg-svb_17_20190915_1041729485

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook