Spieltag 26 | SVB - SG Waldbüttelbrunn

Bericht

SG gibt zu Elft alles

SV Bischbrunn - SG TSG Wabü / TG Höchberg III 7:1 (3:1)


bericht Bericht

Im vorerst letzten Heimspiel in der A-Klasse traf der SVB auf die stark ersatzgeschwächte TSG Walbdüttelbrunn/Höchberg 3, die nur zu Elft anreisen konnten. Zusätzlich brachten sie aber noch eine Kiste Bier als Meistergeschenk für den SVB mit, was an dieser Stelle auch einmal besonders löblich erwähnt werden muss.


Sportlich drückte der SVB die Gäste von Anfang an tief in die eigene Hälfte, die jedoch mit ihrem Spielertrainer Martin Enders einen schnellen Stürmer in ihren Reihen hatten, der immer für einen Konter gefährlich war.

Nach acht Minuten sahen die 60 Zuschauer einen herrlichen Spielzug über Alex Roos, Christian Voss und schließlich Nicolai Albert, der vollstrecken konnte. Leider stand dieser jedoch im Abseits. Kurz darauf (14.) konnte man aber wirklich in Führung gehen, als Verteidiger Arne Meißner eine scharfe Hereingabe von Adi Ziem ins eigene Tor abfälschte.

In der 27. Minute bereits der nächste Treffer: David Kaufmann steckte auf der linken Seite zu Max Müller durch und dieser blieb im 1-zu-1 mit dem Tormann McClure standhaft, so dass er aus spitzem Winkel ins leere Tor vollenden konnte.

Der Jubel war kaum verhallt, da stand es schon 3:0. Nach einer Ecke machte Dominik Beeger die Kugel fest, spielte auf Christian Voss ab und dessen Querpass musste Adi Ziem nur noch über die Linie drücken.

Den obligatorischen Schönheitsfehler zum 3:1 gab es diesmal noch vor der Pause – nach einer hohen Flanke köpfte ein Akteur zunächst an den Pfosten und Tilman Wagner nickte den Abpraller schließlich ein – die Gäste legten also eine beeindruckende Moral an den Tag und gaben sich zu keiner Phase des Spiels auf.

Nach Wiederanpfiff schraubte der SVB das Ergebnis mit drei frischen Kräften jedoch schnell in die Höhe – zunächst wurde Alex Roos in der 49. Minute vom Keeper gelegt und verwandelte den fälligen Strafstoß selbst, ehe er fünf Minuten später nach einem Zuspiel von Nicolai Albert aus ca. 18 Metern abzog und sein Schuss noch abgefälscht wurde und schließlich zum 5:1 einschlug.

Zwischenzeitlich hätte es jedoch auch noch zwei Mal auf der anderen Seite klingeln können – erst flankte Coach Enders mustergültig nach innen und ein Gästespieler zielte zu genau und traf die Latte, ehe Enders wenig später durch war und von Jürgen Beeger eigentlich elfmeterwürdig gefoult wurde.

Das schönste Tor des Tages schoss Christian Voss in der 64. Minute – nach einem Querpass auf der 16er-Linie von Alex Roos spielte er noch einen Verteidiger aus und zimmerte die Kugel sehenswert unter die Latte.

Als in der 75. Minute die Gäste nach einem unnötigen und überharten Einsteigen von Jonas Weidner nur noch zu Zehnt weiterspielen konnten, nahm Coach Dreher zumindest auch einen Spieler vom Feld.

Aber der SVB erhöhte trotzdem noch auf 7:1, diesmal setzte Dominik Weisner sich schön über außen durch, spielte quer auf Alex Roos und dessen Ablage drückte Christian Voss zu seinem Doppelpack über die Linie.

Kurz vor Schluss lieft Gästetrainer Enders abermals zwei Mal alleine auf Michael Maier zu und zielte beide Male nur knapp daneben.

Dann war Schluss und der SVB feierte nochmal gebührend die Meisterschaft bei der Rundenabschlussfeier. Nächstes Jahr gilt es dann die Klasse diesmal auch zu halten.

Statistik

aufstellungAufstellungen

folgen


pfeifeSchiedsrichter

Ferki Mehana (SV Schaippach)


torTore

1:0 (14.) - Arne Meißner (Eigentor)
2:0 (27.) - Max Müller
3:0 (29.) - Adrian Ziem
3:1 (44.) - Tilman Wagner
4:1 (49.) - Alex Roos (Foulelfmeter)
5:1 (54.) - Alex Roos
6:1 (64.) - Christian Voss
7:1 (78.) - Christian Voss


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Jürgen Beeger


cardsBesondere Vorkommnisse

Nachdem die Gäste ab der 75. Minute verletzungsbedingt nur noch zu Zehnt weiterspielen konnten, nahm der SVB auch einen Spieler vom Feld.

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svb-tsgtg_1_20190520_1721900277
  • svb-tsgtg_2_20190520_1370823386
  • svb-tsgtg_3_20190520_2014590066
  • svb-tsgtg_4_20190520_1319376439
  • svb-tsgtg_5_20190520_1510999496

  • svb-tsgtg_6_20190520_1864055321
  • svb-tsgtg_7_20190520_1757274545
  • svb-tsgtg_8_20190520_2060317470
  • svb-tsgtg_9_20190520_1609190718
  • svb-tsgtg_10_20190520_2031329075

  • svb-tsgtg_11_20190520_2024126050
  • svb-tsgtg_12_20190520_1266610320
  • svb-tsgtg_13_20190520_1169519854
  • svb-tsgtg_14_20190520_1756211412
  • svb-tsgtg_15_20190520_1546060359

  • svb-tsgtg_16_20190520_1781728265
  • svb-tsgtg_17_20190520_1154897856
  • svb-tsgtg_18_20190520_1781727867
  • svb-tsgtg_19_20190520_1536399860
  • svb-tsgtg_20_20190520_1068711125

  • svb-tsgtg_21_20190520_1457299266
  • svb-tsgtg_22_20190520_1157257966
  • svb-tsgtg_23_20190520_1433503243
  • svb-tsgtg_24_20190520_1476858277
  • svb-tsgtg_25_20190520_1223700964

  • svb-tsgtg_26_20190520_1955864536
  • svb-tsgtg_27_20190520_2076619854

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook