Spieltag 18 | SV Trennfeld - SVB

Bericht

Starker Auftritt in Trennfeld

SV Trennfeld - SV Bischbrunn 1:4 (0:0)


bericht Bericht

Im richtungsweisenden Spiel in Trennfeld konnte Coach Dreher fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Lediglich Sebastian Roth, Max Müller und Luca Ningler waren nicht dabei. Von Anfang an lieferten die Rot-Weißen eine konzentrierte Leistung ab und ließen hinten nichts anbrennen.

Nach anfänglichem Abtasten im Mittelfeld tauchte Flo Dreher in der 18. Minute zum ersten Mal nach einer schönen Kombination vor dem Trennfelder Tor auf. Leider zielte er zu hoch. In der 25. Minute brachte Jürgen Beeger eine herrliche Freistoßflanke genau auf den Kopf von Christian Voss, dessen Kopfball noch von einem Verteidiger per Kopf von der Linie gerettet wurde.

Kurz darauf faustete Michael Maier im SVB-Tor eine Ecke der Hausherren stark weg und leitete damit direkt den Konter ein. Christian Voss' schöner Drehschuss ging jedoch knapp links am Tor vorbei. Zwei Minuten später (29.) hätte sich Trennfeld nicht über einen Elfmeter beschweren dürfen. Erst geriet ein weiterer Schuss von Christian Voss an die Hand eines Verteidigers, ehe Andre Glasper - nachdem die Situation schon vorbei war - völlig unnötig Florian Dreher von hinten und ohne jede Chance auf den Ball umschrubbte. SR Schmittroth sah die Situation anscheinend nicht richtig, da er Glasper nicht einmal eine gelbe Karte zeigte.

Nach einem weiteren vergebenen Schuss von Adi Ziem, den Kuntscher im Trennfelder Tor erst im Nachfassen halten konnte und einem schönen Freistoß von David Kaufmann, an dem Alex Roos nur äußerst knapp vorbeirauschte, war Halbzeit.

Und direkt nach Wiederanpfiff kam der SVB bärenstark zurück aufs Feld: Der unermüdlich rackernde Florian Dreher spielte einen schönen Pass auf Adi Ziem und dieser wollte Kuntscher im Tor überlupfen. Zwar war er noch am Schuss dran, aber die Kugel schlug trotzdem unter der Latte ein.

Bitter jedoch: Fünf Minuten später ging ein SVBler etwas ungestüm in den Zweikampf und brachte die eigentlich geschockten Trennfelder wieder zurück ins Spiel. Michael Maier konnte den Freistoß nicht festhalten und Denis Fuchs staubte zum 1:1 ab.

Doch der SVB ließ nicht locker und wiederum nur fünf Minuten später (55.) stand es 1:2 - erneut war Dreher über links der Ausgangspunkt, seine herrliche Hereingabe verpasste Adi Ziem am Elferpunkt, aber Alex Roos war zur Stelle und traf von der Strafraumlinie schön in die rechte untere Ecke zu seinem 22. Saisontreffer.

Eine weitere Schlüsselszene in der 59. Minute, als Jonas Hahmann erst Florian Dreher recht übel von den Beinen holte und sich dann noch zu einem Kommentar hinreißen ließ, so dass er mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt wurde.

Jetzt war der SVB in Fahrt und eine Zeigerumdrehung später traf Adi Ziem schon wieder. Diesmal köpfte Trennfeld direkt in seinen Lauf und Adi ließ Kuntscher im Tor keine Chance. Wiederum nur sechs Minuten später (66.) krönte Adi seine starke Leistung sogar noch mit dem dritten Treffer - abermals war Dreher über links durch und legte schön quer - Adi blieb etwas glücklich Sieger im Zweikampf mit dem letzten Verteidiger und netzte anschließend sicher ein.

Die letzten drei Höhepunkte des Spiels waren ein Power-Kopfball von Nils Dauber in der 76. Minute zum vermeintlichen 1:5, aber Nils stand knapp im Abseits. Dann legte Adi Ziem in der 86. Minute schön auf Alex Roos quer, doch der drosch frei in den Himmel.

Und zu guter Letzt spielten die Hausherren Adi Ziem nochmal genau in den Lauf, doch diesmal blieb Kuntscher Sieger im 1:1.

So steht am Ende nach einem bärenstarken Auftritt ein völlig verdienter Auswärtssieg. Nächste Woche kommt mit Erlenbach II eine Mannschaft auf die Kreuzhöh, mit der man noch eine offene Rechnung zu begleichen hat.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp18


pfeifeSchiedsrichter

Helmut Schmittroth (TSV Gauaschach)


torTore

0:1 (47.) - Adrian Ziem
1:1 (50.) - Denis Fuchs
1:2 (55.) - Alex Roos
1:3 (60.) - Adrian Ziem
1:4 (66.) - Adrian Ziem


player-of-the-matchSpieler des Spiels: A. Ziem & F. Dreher


cardsBesondere Vorkommnisse

Gelb-Rote Karte:
Jonas Hahmann (59./SVT) wg. Unsportlichkeit

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svt-svb_1_20190324_1790652999
  • svt-svb_2_20190324_1681335154
  • svt-svb_3_20190324_1352323449
  • svt-svb_4_20190324_1063812133
  • svt-svb_5_20190324_1680160266

  • svt-svb_6_20190324_1924950158
  • svt-svb_7_20190324_1075391576
  • svt-svb_8_20190324_1450592368
  • svt-svb_9_20190324_1325628429
  • svt-svb_10_20190324_1623514939

  • svt-svb_11_20190324_1898909056
  • svt-svb_12_20190324_1922019159
  • svt-svb_13_20190324_1618270988
  • svt-svb_14_20190324_1284954827
  • svt-svb_15_20190324_1088111302

  • svt-svb_16_20190324_1608904182
  • svt-svb_17_20190324_2095963547
  • svt-svb_18_20190324_1157727373
  • svt-svb_19_20190324_1410485673

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook